Au­to und Mensch zur In­spek­ti­on

Bergische Morgenpost Hueckeswagen - - HÜCKESWAGENER ZEITUNG -

Heu­te sind wir bei­de zur In­spek­ti­on an­ge­mel­det, mein Au­to in der Werk­statt, ich beim Haus­arzt. Der Kf­zMeis­ter stellt mit Hil­fe des Zünd­schlüs­sels fern­dia­gnos­tisch fest, ja schon, ei­ne In­spek­ti­on sei im Sep­tem­ber fäl­lig, aber erst im Sep­tem­ber 2018; im Mo­ment rei­che ein Sai­son-Check. Okay, dann bit­te ei­nen Sai­son-Check!

Da­bei hat­te ich so­eben noch das Wort In­spek­ti­on mit Res­ten mei­nes Schul­la­teins ab­ge­lei­tet – von in (in, hin­ein) und spi­ce­re (se­hen). Ei­ne in­spec­tio steht folg­lich für Ein­sicht, Durch­sicht, Kon­trol­le. Vom Check selbst be­kom­me ich nichts mit. Spä­ter las­sen 25 Häk­chen auf dem Ar­beits­zet­tel er­ken­nen, wo und was ein- und durch­ge­se­hen wur­de.

In der Arzt­pra­xis kann ich die In­spek­ti­on da­ge­gen haut­nah mit voll­zie­hen. Mit al­len Mit­teln der Kunst wer­den Ar­te­ri­en, Herz, Lun­ge, Le­ber, Nie­ren und Ner­ven kon­trol­liert. Ih­re Leis­tungs­fä­hig­keit wird so­gar elek­tro­nisch ge­spei­chert.

Am En­de zol­le ich schließ­lich bei­den In­spek­teu­ren in Werk­statt und Arzt­pra­xis mei­nen Re­spekt. Kommt auch aus dem La­tei­ni­schen: re­spec­tio - von re (zu­rück) und spi­ce­re (bli­cken). HOS

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.