Das al­te Kauf­haus soll wie neu aus­se­hen

Bergische Morgenpost Radevormwald - - RADEVORMWALD - VON AXEL RICH­TER

Das ehe­ma­li­ge Kar­stadt-Ge­bäu­de in Len­nep wird ge­ra­de scho­nend ge­wa­schen. Ede­ka schafft be­reits Kühl­the­ken an.

Es ist ein be­son­ders scho­nen­der Wasch­gang, dem das ehe­ma­li­ge Kar­stadt-Ge­bäu­de in Len­nep an die­sen Ta­gen un­ter­zo­gen wird. Unter der grü­nen Ein­hau­sung sind die Rei­ni­gungs­kräf­te im Auf­trag der Fir­ma ten Brin­ke mit Spe­zi­al­ge­rät am Werk. Zur be­vor­ste­hen­den Wie­der­er­öff­nung des denk­mal­ge­schütz­ten Ge­mäu­ers soll der Sand­stein strah­len wie seit mehr als 100 Jah­ren nicht mehr.

„Mit nor­ma­len Hoch­druck­rei­ni­gern wä­re das nicht mög­lich“, sagt Chris­ti­an Braun, Pro­jekt­lei­ter des nie­der­län­di­schen Bau­un­ter­neh­mens ten Brin­ke, das die Im­mo­bi­lie um­baut. „Die wür­den auch gleich den Sand­stein ab­schmir­geln und für be­trächt­li­che Schä­den an der Fas­sa­de sor­gen.“

In Ab­spra­che mit den städ­ti­schen Denk­mal­schüt­zern hat ten Brin­ke des­halb ei­ne Spe­zi­al­fir­ma en­ga­giert, de­ren Mit­ar­bei­ter die Fas­sa­de nun von den Ei­sen- und Was­ser­spu­ren der ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­te rei­ni­gen.

Ein lang­wie­ri­ges Ver­fah­ren, aber, sagt Chris­ti­an Braun: „Wir sind im Zeit­plan.“En­de des Jah­res soll der his­to­ri­sche Kar­stadt, spä­ter von der Ket­te Her­tie be­zo­gen und vor sie­ben Jah­ren ver­las­sen, wie­der als ech­tes Schmuck­stück ins Au­ge fal­len.

Die neu­en Mie­ter sind mit dem Aus­fül­len der Be­stell­zet­tel be­schäf­tigt. Gui­do Röt­zel, Ge­schäfts­füh­rer des Ede­ka in Has­ten, muss sich um die Aus­rüs­tung sei­ner neu­en Fi­lia­le küm­mern. Kühl­the­ken, Auf­schnitt­ma­schi­nen und wei­te­re Ge­rät­schaf­ten müs­sen be­schafft wer­den, da­mit zur Er­öff­nung al­les be­reit­steht.

Ob es schon ei­nen Ter­min gibt? Nein, sagt Gui­do Röt­zel und klingt, als wol­le er sich da­für ent­schul­di­gen: „Ich kann Ih­nen den ge­nau­en Er­öff­nungs­ter­min noch nicht nen­nen.“En­de Ja­nu­ar soll es sein. Viel­leicht wird es auch An­fang Fe­bru­ar.

Jüngst wur­de ein Flie­sen­le­ger krank, dann spiel­te das Wet­ter nicht mit. Doch es sind nur sol­che Klei­nig­kei­ten, die den Tag hin­aus­zö­gern, an dem neu­es Le­ben in den al­ten Kar­stadt-Bau Ein­zug er­hält.

Wie be­rich­tet, wird die Bä­cke­rei Evertz­berg in der Vor­kas­sen­zo­ne von Ede­ka Röt­zel ih­re 43. Fi­lia­le er­öff­nen. Wie in Has­ten be­kam der Rem­schei­der Bä­cker den Vor­zug vor der Ede­ka-Toch­ter, die in den Fi­lia­len nor­ma­ler­wei­se den Ver­kauf von Back­wa­ren über­nimmt. Ede­ka Röt­zel und Evertz­berg sind mit Al­di als Drit­ten im Bun­de aber nicht in dem denk­mal­ge­schütz­ten Ge­bäu­de, son­dern in dem neu­en An­bau un­ter­ge­bracht. Im al­ten Kar­stadt ent­ste­hen par­al­lel zu den Rei­ni­gungs­ar­bei­ten an der Fas­sa­de neue La­ger­flä­chen und So­zi­al­räu­me.

FO­TOS (2): PE­TER MEU­TER

Der denk­mal­ge­schütz­te Kar­stadt-Bau in Len­nep ist ein­ge­schalt und wird kom­plett ge­rei­nigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.