Hüft­schwung

Bergische Morgenpost Radevormwald - - STIMME DES WESTENS -

Kei­nen Ruck, son­dern ei­nen „Hüft­schwung“wünscht sich Sach­sen-An­halts Mi­nis­ter­prä­si­dent Rei­ner Ha­seloff (CDU) in der Ren­ten­po­li­tik. Wer län­ger als vor­ge­se­hen ar­bei­ten wol­le, müs­se das auch kön­nen, und wer sei­ne Hüf­te lie­ber schon frü­her auf wei­che Pols­ter bet­ten will, soll mit Ab­schlä­gen vor­zei­tig in Ren­te ge­hen dür­fen. Ins­ge­samt sei da­zu na­tür­lich et­was mehr „Fle­xi­bi­li­tät in der Hüf­te“nö­tig – bei Po­li­ti­kern und Bü­ro­kra­ten. Aber auch an­de­re wol­len den mü­den Hüf­ten Bei­ne ma­chen: Zu­letzt hat­te Ha­seloffs Par­tei­kol­le­ge Jens Spahn in ei­nem In­ter­view da­zu auf­ge­ru­fen, die ab­schlags­freie Ren­te mit 63 wie­der aus­zu­set­zen. Wenn al­so dem­nächst die hei­ßen Ja­mai­ka-Rhyth­men er­klin­gen, weiß hof­fent­lich je­der, was zu tun ist: Schwingt die Hüf­ten! bur

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.