GESELLSCHAFTSKUNDE

Bergische Morgenpost Remscheid - - STIMME DES WESTENS -

Gu­tes Strei­ten ist ei­ne Kunst. Denn im Streit wer­den Emo­tio­nen frei­ge­setzt, das macht den Ver­lauf un­kal­ku­lier­bar. Ein Wort er­gibt das an­de­re, und weil das enor­me Dy­na­mik ent­fa­chen kann, geht es meist nicht mehr um das, was im Zen­trum ste­hen soll­te: die Sa­che. Das ist ja im­mer das heh­re Ziel: dass ein Streit sach­lich bleibt und die Strei­ten­den vor­an­bringt. Er nimmt dann Druck aus ei­nem Kon­flikt und zwingt die Strei­ten­den, ih­re Po­si­tio­nen zu überden­ken, ih­re Ar­gu­men­te strei­tend auch selbst noch ein­mal auf ih­re Taug­lich­keit zu prü­fen. Doch wenn ei­ne Aus­ein­an­der­set­zung in per­sön­li­che An­schul­di­gun­gen um­schlägt, wird oft mehr ge-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.