104-Jäh­ri­gen tot­ge­spritzt: Geld­stra­fe

Bergische Morgenpost Remscheid - - PANORAMA -

DÜS­SEL­DORF (RP) Weil sie ei­nem 104-Jäh­ri­gen ver­se­hent­lich die 100fa­che Do­sis ei­nes Schmerz­mit­tels ver­ab­reicht hat, ist ei­ne 51-jäh­ri­ge Al­ten­pfle­ge­rin in Düs­sel­dorf zu 6000 Eu­ro Geld­stra­fe ver­ur­teilt wor­den. Das Land­ge­richt sprach die Frau und ih­re 35-jäh­ri­ge Kol­le­gin we­gen fahr­läs­si­ger Tö­tung schul­dig. Im Fall der 35-Jäh­ri­gen be­ließ es das Ge­richt bei ei­ner Ver­war­nung und setz­te die Geld­stra­fe ge­gen die Frau von 6000 Eu­ro un­ter Vor­be­halt. Die 51-Jäh­ri­ge wur­de in Ab­we­sen­heit ver­ur­teilt: Sie blieb der Ver­hand­lung fern, ihr Ar­beit­ge­ber hat sie als ver­misst ge­mel­det. Po­li­zis­ten dran­gen in ih­re Woh­nung ein, fan­den die 51Jäh­ri­ge aber nicht. Mit der Stra­fe blieb das Ge­richt un­ter der be­an­trag­ten Be­wäh­rungs­stra­fe von je ein­ein­halb Jah­ren Haft für bei­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.