Ki­no-Bau­stel­le am Haupt­bahn­hof kommt vor­an

Bergische Morgenpost Remscheid - - REMSCHEIDER STADTPOST -

(zak) Auf der Bau­stel­le am Haupt­bahn­hof ist ges­tern wie­der Le­ben ein­ge­kehrt. Wie Pro­ku­rist Marc En­gel von der Bau­fir­ma Kropp mit­teilt, hat ein sechs­köp­fi­ges Team die Ar­beit auf­ge­nom­men. Die Kol­le­gen sol­len da­zu bei­tra­gen, dass im Mai der Roh­bau voll­endet sein wird. Für De­zem­ber sei die Er­öff­nung des Ci­nes­tar-Film­pa­las­tes ge­plant. Die Ar­bei­ten sei­en ins Sto­cken ge­ra­ten, weil ein In­sol­venz­ver­fah­ren ge­gen ein Su­b­un­ter­neh­men er­öff­net wur­de. Die Fir­ma war von Kropp da­mit be­auf­tragt wor­den, das Ki­no zu er­rich­ten. Durch ih­re fi­nan­zi­el­le Schief­la­ge stan­den die Bau­kra­ne seit Weih­nach­ten still. „Un­se­re Mit­ar­bei­ter be­schäf­ti­gen sich nun mit Rest­ar­bei­ten und be­he­ben op­ti­sche Be­ein­träch­ti­gun­gen an dem Roh­bau“, be­rich­tet Marc En­gel. Suk­zes­si­ve wer­de der Bau­trupp ab der nächs­ten Wo­che auf­ge­stockt. Bis zu 20 Kol­le­gen sol­len dann „in die Vol­len ge­hen“, wie es Ge­schäfts­füh­rer Wil­li Kropp for­mu­liert hat­te.

Kropp hat­te das Grund­stück am Haupt­bahn­hof von der Stadt Rem­scheid ge­kauft. Das neue Ki­no ver­mie­tet das Un­ter­neh­men lang­fris­tig an die Ki­no­ket­te Ci­nes­tar, die sechs Sä­le für bis zu 1300 Be­su­cher bie­ten will. Bis es so­weit ist, muss Kropp sel­ber als Bau­herr die Wän­de hoch­zie­hen. In den nächs­ten Ta­gen sei­en da­zu Vor­ar­bei­ten an­ge­sagt. „Es gibt auch noch ei­ni­ges zu re­geln – zum Bei­spiel mit den Be­ton- und Stahl­lie­fe­ran­ten“, er­klärt Pro­ku­rist En­gel. Da­mit kei­ne wei­te­re Zeit ver­streicht, will das Un­ter­neh­men in be­ste­hen­de Ver­trä­ge mit Lie­fe­ran­ten ein­stei­gen. Mit den vor­han­de­nen Bau­kra­nen ha­be dies be­reits ge­klappt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.