Bür­ger­kol­leg stellt neu­es Pro­gramm vor

Bergische Morgenpost Remscheid - - STADTPOST - VON WOLF­GANG WEITZDÖRFER

Nach dem er­folg­rei­chen zwei­ten Se­mes­ter fin­den auch in der ers­ten Jah­res­hälf­te 2018 wie­der sechs Fort­bil­dun­gen für Eh­ren­amt­li­che statt. Wer In­ter­es­se hat, kann sich im In­ter­net in­for­mie­ren und an­mel­den.

Eh­ren­amt ist für die Ge­sell­schaft von tra­gen­der Be­deu­tung. Da­her ist es um­so wich­ti­ger, wenn sich im Ver­ein die eh­ren­amt­lich Ak­ti­ven auch mit der Ver­eins­ar­beit in der Theo­rie aus­ken­nen. Die Bür­ger­stif­tung Rem­scheid hat­te da­her im ver­gan­ge­nen Jahr in Ko­ope­ra­ti­on mit der Volks­hoch­schu­le Rem­scheid das Bür­ger­kol­leg Rem­scheid ins Le­ben ge­ru­fen.

In be­reits zwei Se­mes­tern wur­den seit dem 28. Ja­nu­ar des Vor­jah­res 13 Kur­se mit 124 Teil­neh­mern ver­an­stal­tet. Das sag­te die Lei­te­rin des

Ni­co­le Grüdl-Ja­kobs Kom­mu­na­len Bil­dungs­zen­trums der Stadt Rem­scheid, Ni­co­le Grüd­lJa­kobs, ges­tern bei der Vor­stel­lung des neu­en Pro­gramms für das drit­te Se­mes­ter in der Stadt­bi­blio­thek an der Scharff­stra­ße. „Be­son­ders gut ge­lau­fen sind da­bei Kur­se in Pres­se­und Me­di­en­ar­beit, im Steu­er­recht, der Web­sei­ten-Gestal­tung und des Haf­tungs­rechts für Ver­ei­ne“, sag­te Grüdl-Ja­kobs.

Zu­sam­men mit Kath­rin Gil­berg, der Vor­stands­vor­sit­zen­den der Bür­ger­stif­tung, und de­ren Vor­stands­kol­le­gen Wil­fried Milz, stell­te ges­tern Grüdl-Ja­kobs die Pro­gramm­punk­te der kom­men­den sechs Mo­na­te vor. „Wir ha­ben fest­ge­stellt, dass ein­tä­gi­ge Kur­se bes­ser bei den Teil­neh­mern an­kom­men als mehr­tä­gi­ge. Dar­auf ha­ben wir re­agiert“, sag­te Grüdl-Ja­kobs. Mit ei­ner Aus­nah­me sei­en die sechs Ver­an­stal­tun­gen des ers­ten Se­mes­ters 2018 dem­nach Ta­ges­se­mi­na­re. Los ge­he es be­reits am kom­men­den Sams­tag mit ei­ner Nach­hol­ver­an­stal­tung aus dem Vor­jahr: „Vi­sio­nen und Leit­bil­der im Ver­ein“heißt der Kur­sus. Die­ser sei zu­gleich Ab­schluss der im Vor­jahr an­ge­bo­te­nen Fünf-Kur­seSchu­lung zum zer­ti­fi­zier­ten Ver­eins­coach. „Bei der Ver­an­stal­tung am Sams­tag wer­den drei Ver­eins­coa­ches da­für aus­ge­zeich­net, dass sie die­se Fort­bil­dung kom­plett bei uns ab­sol­viert ha­ben“, sag­te Gil­berg. Das An­ge­bot sol­le im zwei­ten Halb­jahr wie­der an­ge­bo­ten wer­den: „Und bei ent­spre­chen­der Re­so­nanz dann auch als re­gel­mä­ßi­ge Kur­sus­Rei­he in den kom­men­den Jah­ren“, sag­te Gil­berg.

Man ha­be sich beim bun­des­weit ur­sprüng­lich ers­ten Bür­ger­kol­leg in Wies­ba­den um­ge­se­hen, zu­dem bei den Schwes­ter-Kol­legs in Gü­ters­loh und Braun­schweig: „Wir sind de­ren Themen des Vor­se­mes­ters auf ih­re Bu­chungs­fre­quenz hin durch­ge­gan­gen und ha­ben un­ser Pro­gramm ent­spre­chend aus­ge­wählt“, sag­te Grüdl-Ja­kobs. Die Ter­mi­ne des drit­ten Se­mes­ters sind nun: „Ein­fa­che Buch­hal­tung und Kas­sen­füh­rung für Ver­ei­ne“(17. März), „Da­ten- schutz und Da­ten­si­cher­heit im Ver­ein“(11. April), „Die Kunst der frei­en Re­de – sou­ve­rän auf­tre­ten und über­zeu­gend prä­sen­tie­ren“(am 21. und 28. April), „Er­folg­rei­ches Pro­jekt- und Event­ma­nage­ment“(5. Mai)“und „Mar­ke­ting & So­ci­al Me­dia im Ver­ein“(16. Ju­ni).

Ziel­grup­pe sei­en na­tür­lich Eh­ren­amt­li­che aus Ver­ei­nen – al­ler­dings nicht nur aus Rem­scheid: „Wir sind in Pro­jek­ten zwar sat­zungs­ge­mäß auf Rem­scheid li­mi­tiert“, sag­te Gil­berg: „Aber kos­ten­los an un­se­ren Kur­sen teil­neh­men kön­nen auch Ver­eins­mit­glie­der und an­der­wei­tig eh­ren­amt­lich en­ga­gier­te Men­schen aus den um­lie­gen­den Städ­ten Hü­ckes­wa­gen, Ra­de­vorm­wald, Wermelskirchen, So­lin­gen oder Wup­per­tal.“Gil­berg be­ton­te zu­dem, wie wich­tig Spen­den für die Ar­beit des Bür­ger­kol­legs sei­en: „Als Stif­tung müs­sen wir un­se­ren Stif­tungs­so­ckel ja er­hal­ten und dür­fen nur mit Ge­win­nen ar­bei­ten – bei der heu­ti­gen Zins­la­ge kann man sich aus­rech­nen, dass Spen­den von größ­ter Be­deu­tung für uns sind.“Her­vor­he­ben woll­te sie da­bei die Zahn­ärz­t­e­initia­ti­ve in Rem­scheid (ZIRS): „Die Zahn­ärz­te spre­chen ih­re Pa­ti­en­ten dar­auf an, ob sie an­fal­len­des Zahn­gold spen­den möch­ten. Das wird sehr gut an­ge­nom­men und fi­nan­ziert un­se­re Ar­beit na­he­zu aus­schließ­lich.“

Wer nun In­ter­es­se an ei­nem der Kur­se be­kom­men hat, kann sich im In­ter­net auf den Sei­ten des Bür­ger­kol­legs oder der Volks­hoch­schu­le Rem­scheid in­for­mie­ren und an­mel­den. Die Min­dest­teil­neh­mer­zahl liegt bei sechs Teil­neh­mern, für Eh­ren­amt­ler ist die Teil­nah­me kos­ten­frei. „Es kön­nen auch al­le an­de­ren In­ter­es­sier­ten teil­neh­men. Für sie wird al­ler­dings die Kurs­ge­bühr fäl­lig“, sag­te Kath­rin Gil­berg.

Mehr In­for­ma­tio­nen gibt es on­li­ne un­ter www.buer­ger­kol­leg-rem­scheid.de; www.vhs.rem­scheid.de.

„Wir ha­ben fest­ge­stellt, dass ein­tä­gi­ge Kur­se bes­ser an­kom­men“

FOTO: CHRIS­TI­AN PEISELER (ARCHIV)

Kath­rin Gil­berg, Karl Heinz Hum­pert und Ni­co­le Grüdl-Ja­kobs (v.l.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.