Split­ter ei­nes sel­te­nen Me­teo­ri­ten ge­fun­den

Bergische Morgenpost Wermelskirchen - - WISSEN -

STUTT­GART (dpa) Zum ers­ten Mal ha­ben For­scher in Ba­den-Würt­tem­berg Res­te ei­nes Me­teo­ri­ten ent­deckt. „Wir sind froh über die­sen Fund“, sag­te Micha­el Ras­ser, Ku­ra­tor am Staat­li­chen Mu­se­um für Na­tur­kun­de Stutt­gart. Der zwei Zen­ti­mer­ler lan­ge Split­ter stam­me von dem Me­teo­ri­ten, der vor et­wa 15 Mil­lio­nen Jah­ren rund 40 Ki­lo­me­ter nörd­lich vom heu­ti­gen Ulm ei­nen Rie­sen­kra­ter in die Er­de schlug – das St­ein­hei­mer Be­cken bei Hei­den­heim. Das me­tal­lisch glän­zen­de Bruch­stück war in ei­nem Kalk­stein­block aus dem Me­teor­kra­ter ver­bor­gen, den Mu­se­ums­be­su­cher an­fas­sen durf­ten. Als aus Si­cher­heits­grün­den ein Teil des Kalk­steins ent­fernt wur­de, kam das glän­zen­de Me­teo­ri­ten­stück zum Vor­schein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.