Das Pro­jekt der vie­len Stim­men

Bergische Morgenpost Wermelskirchen - - BERGISCHE KULTUR -

Pop-Ora­to­ri­um „Lu­ther“wird am Sams­tag zwei­mal in der Wa­gen­hal­le der Stadt­wer­ke auf­ge­führt.

(red) Zum 16. Mal prä­sen­tiert der Stadt­wer­ke Rem­scheid-Ver­bund mit den Stadt­wer­ken Rem­scheid, der EWR, der Park Ser­vice Rem­scheid und der H2O Gm­bH ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Meis­ter­werk der Ex­t­ra­klas­se: das Pop-Ora­to­ri­um Lu­ther von Micha­el Kun­ze und Die­ter Falk. Das Pro­jekt mit ein­zig­ar­ti­gen So­lis­ten, ei­ner Band, den Ber­gi­schen Sym­pho­ni­kern und ei­nem stimm­ge­wal­ti­gen Chor aus Rem­schei­dern wird am Sams­tag an ei­nem ex­klu­si­ven Ort prä­sen­tiert: in der Wa­gen­hal­le an der Neu­en­kam­per Stra­ße in Rem­scheid.

Das Pop-Ora­to­ri­um fin­det am Sams­tag, 16. Sep­tem­ber, statt. Es wird zwei Auf­füh­run­gen ge­ben: die ers­te um 14 Uhr (Ein­lass ab 13 Uhr) und ei­ne Abend­ver­an­stal­tung, die um 19 Uhr be­ginnt (Ein­lass ab 18 Uhr). Auch in die­sem Jahr ste­hen den Gäs­ten wie­der pro Ver­an­stal­tung bis zu 3000 Sitz­plät­ze zur Ver­fü­gung.

Dort, wo sonst die Bus­se der Stadt­wer­ke ihr Nacht­quar­tier ha­ben, kön­nen sich die Be­su­cher von der Aus­strah­lung des Meis­ter­wer­kes, je­des ein­zel­nen Mit­wir­ken­den, den mu­si­ka­li­schen Klän­gen und vor al­lem von den Stim­men des Cho­res be­geis­tert sein. „Ein der­ar­ti­ges Mu­sik­ereig­nis nach Rem­scheid in un­se­re Wa­gen­hal­le zu ho­len, ist für uns ein gro­ßes kul­tu­rel­les High­light, ver­bun­den mit dem Wunsch, un­se­re Be­geis­te­rung für die­ses au­ßer­ge­wöhn­li­che Mu­sik­ereig­nis an un­se­re Gäs­te über­tra­gen zu dür­fen“, er­klärt Pro­fes­sor Dr. Tho­mas Hoff­mann, der Ge­schäfts­füh­rer des Stadt­wer­ke Rem­scheid-Un­ter­neh­mens­ver­bun­des.

Was es sonst noch zu be­ach­ten gibt – hier die Ant­wor­ten auf die wich­ti­ges­ten Fra­gen: Ti­ckets Erst­mals wer­den von den Stadt­wer­ken Rem­scheid für die bei­den Ver­an­stal­tun­gen platz­ge­bun­de­ne Ti­ckets an­ge­bo­ten. Preis­ka­te­go­rie A (Plät­ze in der Nä­he der Büh­ne) kos­tet 20 Eu­ro für Strom- und/oder Gas­kun­den der EWR und 30 Eu­ro für Nicht­kun­den. Preis­ka­te­go­rie B (Plät­ze im hin­te­ren Be­reich): 10 Eu­ro für Strom- und/oder Gas­kun­den der EWR, 20 Eu­ro für Nicht­kun­den. Al­le Prei­se ver­ste­hen sich zu­züg­lich der Vor­ver­kaufs­ge­bühr. Um die güns­ti­ge­ren Prei­se für Strom- und/oder Gas­kun­den der EWR Gm­bH zu er­hal­ten, reicht es aus, an der Vor­ver­kaufs­kas­se die EWR-PlusCard (Kun­den­kar­te) vor­zu­zei­gen. Wer kei­ne Kun­den­kar­te be­sitzt, zeigt ein­fach sei­ne letz­te Strom- oder Gas­rech­nung vor. Ti­ckets gibt es im Vor­ver­kauf für bei­de Ver­an­stal­tun­gen ex­klu­siv an der Kas­se des Teo Ot­to Thea­ters in Rem­scheid und on­li­ne un­ter: ti­cket­mas­ter.de oder über die In­ter­net­sei­te der EWR Gm­bH un­ter: www.ewrgmbh.de. Par­ken Auf dem Ge­län­de der Stadt­wer­ke gibt es we­ni­ge Park­mög­lich­kei­ten. Gäs­te, die mit dem Au­to an­rei­sen, wer­den ge­be­ten, den Park&Ri­de-Park­platz am Rem­schei­der Haupt­bahn­hof zu nut­zen. Kos­ten­lo­ser Son­der­ver­kehr Auf­grund der be­gren­zen Park­mög­lich- kei­ten wer­den die Be­su­cher ge­be­ten, den öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr zu nut­zen. Da­zu wer­den wie­der Son­der­bus­se ein­ge­setzt, die das Bu­s­an­ge­bot der Li­nie 654 zur Wa­gen­hal­le Neu­en­kamp er­gän­zen. Mit den zu­sätz­li­chen Ein­satz­wa­gen wird der größ­te Teil des Rem­schei­der Stadt­ge­bie­tes so­wie Tei­le Wer­mels­kir­chens ab­ge­deckt. Für die Be­rei­che des Stadt­ge­bie­tes, die durch die Ein­satz­wa­gen nicht an­ge­fah­ren wer­den, sind für Be­su­cher des Kon­zerts al­le Li­ni­en­fahr­ten der Stadt­wer­ke Rem­scheid, die ab 12.30 Uhr an der Wa­gen­hal­le be­zie­hungs­wei­se den Um­stei­ge­punk­ten zu den Ein­satz­wa­gen an­kom­men, eben­falls zur Be­nut­zung frei­ge­ge­ben. So­mit ha­ben prak­tisch al­le Rem­schei­der die Mög­lich­keit, kos­ten­los die Ver­an­stal­tung zu er­rei­chen. Die Be­su­cher kom­men nach dem Kon­zert ab dem Hal­te­punkt „Wa­gen­hal­le“auch wie­der kos­ten­los nach Hau­se. Der Son­der­bus­fahr­plan steht auf der In­ter­net­sei­te der EWR Gm­bH zum Down­load be­reit. Die Ti­ckets für das Pop-Ora­to­ri­um gel­ten als Fahr­aus­weis.

FO­TO: JÜR­GEN MOLL

Ein Hoch auf Lu­ther: Ein stimm­ge­wal­ti­ger Chor, So­lis­ten, ei­ne Band und die Ber­gi­schen Sym­pho­ni­ker prä­sen­tie­ren am Sams­tag zwei­mal vor je­weils bis zu 3000 Zu­hö­rern ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Meis­ter­werk.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.