EIN­ZEL­HAN­DEL

Bergische Morgenpost Wermelskirchen - - WIRTSCHAFT -

DÜS­SEL­DORF (stz) Die Ge­schäf­te in der Düs­sel­dor­fer In­nen­stadt dür­fen am zwei­ten Ad­vents­sonn­tag, 10. De­zem­ber, nun doch öff­nen. Das hat das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Müns­ter ges­tern ent­schie­den. Erst am Di­ens­tag hat­te das Ver­wal­tungs­ge­richt Düs­sel­dorf der Kla­ge der Ge­werk­schaft Ver­di statt­ge­ge­ben und den ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag ver­bo­ten. Da­ge­gen hat­te die Stadt Be­schwer­de ein­ge­legt und nun Recht be­kom­men. Die Ein­schät­zung des Ra­tes der Stadt Düs­sel­dorf, der Weihnachtsmarkt ste­he ge­gen­über ei­ner Öff­nung der Lä­den in der In­nen­stadt im Vor­der­grund, sei recht­lich nicht zu be­an­stan­den. Zu­mal es sich bei dem Weihnachtsmarkt um ei­ne Ver­an­stal­tung von be­trächt­li­cher Grö­ße und At­trak­ti­vi­tät han­de­le, die ei­ne gro­ße Zahl an Be­su­chern auch aus dem Aus­land an­zie­he.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.