Per­fekt für Pu­tin

Bersenbrucker Kreisblatt - - VORDERSEITE - Von Ben­ja­min Kraus b.kraus@noz.de

Die Fuß­ball-WM 2018 fällt in ei­ne un­ru­hi­ge po­li­ti­sche Zeit: Das Gast­ge­ber­land steht in der Kri­tik nach der il­le­ga­len Ok­ku­pa­ti­on der Krim, der ge­walt­sa­men Be­set­zung der Ost­ukrai­ne, der Miss­ach­tung von Ar­bei­ter- und Men­schen­rech­ten. Das ist zu ver­ur­tei­len. Wer in die­ser De­bat­te aber an­merkt, dass auch die NA­TO seit den 1990ern mit ih­rer ste­ti­gen Os­ter­wei­te­rung bis an die Gren­zen des Rie­sen­rei­ches vor­her­ge­hen­de in­ter­na­tio­na­le Ab­spra­chen ge­bro­chen hat, wird schnell als Pu­tin-Ver­ste­her ge­brand­markt.

Der Wes­ten ist nicht un­schul­dig an der Welt­la­ge – durch über­stei­ger­te Sym­bol­po­li­tik darf er nicht al­le Ge­sprächs­fä­den kap­pen, die wich­tig sind für künf­ti­ge Ver­hand­lun­gen. Den­noch setz­ten vie­le EU-Po­li­ti­ker das rich­ti­ge Zei­chen mit dem Fern­blei­ben bei der WM-Er­öff­nung. Es wirkt in ih­re ei­ge­nen Län­der. Es ver­hin­dert, dass der rus­si­sche Prä­si­dent nicht nur mit der Aus­rich­tung des durch kor­rup­ti­ons­be­haf­te­te Um­stän­de in Russ­land ge­lan­de­ten Sport­fes­tes, son­dern auch noch durch ih­re An­we­sen­heit An­er­ken­nung er­fährt.

Dass Pu­tins Gäs­te­lis­te klei­ner aus­fiel, wird ihm völ­lig egal ge­we­sen sein – lief doch die Par­ty für ihn per­fekt. Die in­ter­na­tio­na­le Ge­sell­schaft sah aus wie in frü­he­ren Ta­gen der UdSSR – und sei­ne Bür­ger fei­ern ei­nen nicht für mög­lich ge­hal­te­nen Sieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.