An­ge­brach­ter Akt der Eman­zi­pa­ti­on

Bersenbrucker Kreisblatt - - WIRTSCHAFT - Von Tho­mas Lud­wig t.lud­wig@noz.de

Dass sich eu­ro­päi­sche Un­ter­neh­men eher vom ira­ni­schen Markt ver­ab­schie­den, als auf Ge­schäf­te in den USA zu ver­zich­ten, ist ih­nen an­ge­sichts des un­glei­chen Vo­lu­mens nicht vor­zu­wer­fen. Sie tra­gen Ver­ant­wor­tung ge­gen­über Be­schäf­tig­ten und Ei­g­nern. Die Po­li­tik muss ver­su­chen zu ret­ten, was zu ret­ten ist.

Der Wirt­schaft un­ter die Ar­me grei­fen zu wol­len ist Bot­schaft an US-Prä­si­dent Do­nald Trump: Wir las­sen uns nicht er­pres­sen. Und die ist an­ge­bracht.

Die USA ha­ben das Atom­ab­kom­men mit dem Iran oh­ne stich­hal­ti­ge Grün­de ge­kün­digt; die In­ter­na­tio­na­le Atom­auf­sicht be­schei­nigt Te­he­ran bis heu­te, al­le Auf­la­gen um­zu­set­zen. Die USA schert das nicht; sie brüs­kie­ren zu­dem Part­ner und neh­men in Kauf, ih­nen wirt­schaft­lich zu scha­den. Be­grif­fe wie Ver­bün­de­te, Ver­läss­lich­keit oder Ver­trags­treue sind mit Trump auf den Hund ge­kom­men. Sei­ne Sank­ti­ons­po­li­tik un­ter­schei­det kaum mehr zwi­schen Freund und Feind. Des­halb müs­sen der An­kün­di­gung aus Ber­lin und Brüs­sel, sich von den USA eman­zi­pie­ren zu wol­len, auch Ta­ten fol­gen.

frei­lich nur das ei­ne. Das an­de­re ist die po­li­ti­sche Di­men­si­on, die in dem Vor­ha­ben eu­ro­päi­scher Staa­ten steckt, We­ge für Ge­schäf­te mit dem Iran aus­zu­lo­ten, oh­ne dass die­se in der Fol­ge von den USA sank­tio­niert wer­den. Die

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.