Emp­fang nun auch am Bahn­hof

Deut­sche Bahn baut W-Lan-An­ge­bot aus

Bersenbrucker Kreisblatt - - WIRTSCHAFT -

BERLIN Die Deut­sche Bahn wei­tet ihr In­ter­net-An­ge­bot auf Bahn­hö­fe und Re­gio­nal­bah­nen aus. Fort­an kön­nen sich Rei­sen­de an rund 100 Bahn­hö­fen in Deutsch­land ins kos­ten­lo­se W-Lan-Netz ein­wäh­len und blei­ben da­mit auch wäh­rend der Fahrt im Zug ver­bun­den. Da­zu ge­hö­ren zu­nächst vor al­lem grö­ße­re Bahn­hö­fe wie Köln, München, Köln und Ham­burg. Mit Strau­bing, Tri­er und Sylt sind aber auch klei­ne­re Stand­or­te an­ge­schlos­sen. Im Raum Frankfurt so­wie in Tei­len Ba­den-Würt­tem­bergs soll das Netz zu­dem in Re­gio­nal­zü­gen der

Deut­schen Bahn zur Ver­fü­gung ste­hen.

„Die­ses In­ter­net be­glei­tet Sie, wenn Sie vom Bahn­hof in den Zug stei­gen und vom Zug in ei­nen an­de­ren Bahn­hof “, sag­te das für Di­gi­ta­li­sie­rung und Tech­nik zu­stän­di­ge Vor­stands­mit­glied Sa­bi­na Jeschke ges­tern.

Bis­lang bot die Deut­sche Bahn kos­ten­lo­ses In­ter­net flä­chen­de­ckend le­dig­lich in ih­ren Fern­ver­kehrs­zü­gen an. Dort kann die W-Lan-Ver­bin­dung nach der Er­fah­rung vie­ler Rei­sen­den aber häu­fi­ger un­ter­bro­chen sein. Zu­dem konn­ten sich Fahr­gäs­te an den Bahn­hö­fen bis­lang oft nur in an­de­re, kos­ten­pflich­ti­ge Net­ze ein­log­gen. Dies soll sich nun än­dern.

Für die Aus­stat­tung von zu­nächst 130 Bahn­hö­fen bis En­de die­ses Jah­res in­ves­tiert die Deut­sche Bahn rund 44 Mil­lio­nen Eu­ro. Bis flä­chen­de­ckend auch der Re­gio­nal­ver­kehr ent­spre­chend aus­ge­stat­tet ist, wer­de es noch ei­ni­ge Jah­re dau­ern, sag­te Jeschke.

Wie gut die In­ter­net­ver­bin­dung aber funk­tio­niert, hängt vor al­lem vom Sen­de­mast-Aus­bau ent­lang der Stre­cken ab. Ver­ant­wort­lich da­für sind die Netz­be­trei­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.