Bersenbrucker Kreisblatt

FFP2-Mas­ken für 27 Mil­lio­nen Men­schen

Zu­sätz­li­cher Schutz für Ri­si­ko­grup­pen wird Groß­ak­ti­on

-

BER­LIN Die ge­plan­te Ab­ga­be güns­ti­ger FFP2-Schutz­mas­ken an Men­schen aus Co­ro­naRi­si­ko­grup­pen für den Win­ter nimmt kon­kre­te­re For­men an. Ins­ge­samt dürf­ten 27,35 Mil­lio­nen Men­schen da­für in­fra­ge kom­men, wie aus ei­ner ges­tern ver­öf­fent­lich­ten Stel­lung­nah­me des Ge­mein­sa­men Bun­des­aus­schus­ses aus Ver­tre­tern von Ärz­ten, Kli­ni­ken und Kran­ken­kas­sen her­vor­geht. Dar­un­ter sind 23,7 Mil­lio­nen Men­schen ab 60 Jah­ren so­wie wei­te­re mit be­stimm­ten Er­kran­kun­gen, Ri­si­ko­schwan­ger­schaf­ten oder Über­ge­wicht.

Um Mas­ken zu be­kom­men, soll­te kein At­test vor­zu­le­gen sein, emp­fiehlt das obers­te Gre­mi­um des Ge­sund­heits­we­sens. Ziel blei­be, mit der

Aus­ga­be von Mas­ken im Lau­fe des De­zem­bers zu be­gin­nen, hieß es. Nach ei­nem Be­schluss von Bund und Län­dern sol­len pro Per­son ins­ge­samt 15 FFP2-Mas­ken – rech­ne­risch ei­ne pro Win­ter­wo­che – ge­gen „ei­ne ge­rin­ge Ei­gen­be­tei­li­gung“zu be­kom­men sein. Die ver­blei­ben­den Ge­samt­kos­ten will der Bund über­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany