Bersenbrucker Kreisblatt

Wei­chen für kom­mu­na­len Kli­ma­schutz stel­len

Andre­as He­ne­mann als Spre­cher derArt­land-Grü­nen wie­der­ge­wählt

- Ecology · Alliance '90/The Greens · The Greens

QUA­KEN­BRÜCK Andre­as He­ne­mann heißt der al­te und neue Spre­cher des Orts­ver­bands Samt­ge­mein­de Art­land von Bünd­nis 90/Die Grü­nen. Ne­ben den tur­nus­ge­mä­ßen Vor­stands­wah­len stand in der Mit­glie­der­ver­samm­lung auch das The­ma Kli­ma­schutz auf der Ta­ges­ord­nung.

Wah­len: Ein­stim­mig ge­wählt wur­den laut Mit­tei­lung des Orts­ver­bands Andre­as He­ne­mann als Spre­cher, Dietrich Schom­berg als Kas­sie­rer und Ann­kath­rin Korf­ha­ge als Schrift­füh­re­rin. Als Bei­sit­zer im er­wei­ter­ten Vor­stand fun­gie­ren Jo­han­nes Jor­dan und Dr. Ma­ria En­trup-He­ne­mann.

The­ma Kli­ma­schutz: Ei­nes der wich­tigs­ten The­men sei aber der Kli­ma­wan­del und die da­für drin­gend er­for­der­li­che Ver­bes­se­rung des Kli­ma­schut­zes ge­we­sen, heißt es von­sei­ten von Bünd­nis 90/Die Grü­nen wei­ter. Denn die Ge­schwin­dig­keit der Kli­ma­ver­än­de­rung ha­be er­heb­lich zu­ge­nom­men. Um­so wich­ti­ger sei es, mög­lichst schnell in al­len Sek­to­ren die fos­si­len Ener­gie­trä­ger durch Ener­gie­ef­fi­zi­enz­maß­nah­men und er­neu­er­ba­re Ener­gi­en zu er­set­zen. Da­zu sei ge­ra­de das brei­te Spek­trum der An­wen­dungs­be­rei­che auf kom­mu­na­ler Ebe­ne er­ör­tert wor­den, wie zum Bei­spiel bei der Strom- und Wär­me­ver­sor­gung, bei der Mo­bi­li­tät und in der Land­wirt­schaft die Schad­stoff­emis­sio­nen deut­lich re­du­ziert wer­den könn­ten, be­rich­tet der Orts­ver­band. In An­be­tracht der Fol­gen des Kli­ma­wan­dels sei aus­führ­lich über das Kli­ma­fol­ge­nan­pas­sungs­kon­zept des Land­krei­ses dis­ku­tiert wor­den, das in zwölf Hand­lungs­fel­dern vie­le Ein­brin­gungs­mög­lich­kei­ten für Bür­ger, aber auch für Kom­mu­nen vor­se­he. Hier die rich­ti­gen Wei­chen für die Zu­kunft zu stel­len hal­ten die Grü­nen für ei­ne es­sen­zi­el­le Auf­ga­be.

The­ma Ver­kehrs­si­cher­heit, Wohn- und Le­bens­qua­li­tät: Be­reits seit Lan­gem setz­ten sie sich für die Ver­bes­se­rung der Wohn- und Le­bens­qua­li­tät so­wie der Ver­kehrs­si­cher­heit an stark be­fah­re­nen Stra­ßen ein, so die Grü­nen. In­ner­halb der Mit­glie­der­ver­samm­lung sei aus­führ­lich über die ver­schie­de­nen Kon­zep­te für ver­kehrs­be­ru­hi­gen­de Maß­nah­men, ge­schwin­dig­keits­re­du­zier­te Zo­nen mit sinn­vol­len Vor­fahrts­re­ge­lun­gen so­wie den wei­te­ren Aus­bau von Fuß- und Rad­we­gen dis­ku­tiert wor­den.

The­ma

Stadt­ent­wick­lung:

Sons­ti­ges: Wei­te­re Ta­ges­ord­nungs­punk­te wa­ren das Grund­satz­pro­gramm der Grü­nen, über das auf dem Bun­des­par­tei­tag im No­vem­ber ent­schie­den wer­den wird und zu dem der Orts­ver­band ei­nen Än­de­rungs­an­trag ein­ge­bracht hat. Au­ßer­dem wur­de über das Volks­be­geh­ren Ar­ten­viel­falt dis­ku­tiert.

(von links): Dietrich Schom­berg, Ma­ria En­trupHe­ne­mann, Andre­as He­ne­mann, Ann­kath­rin Korf­ha­ge und Jo­han­nes Jor­dan.

 ??  ?? Der neue Vor­stand
Der neue Vor­stand

Newspapers in German

Newspapers from Germany