Bersenbrucker Kreisblatt

We­ni­ger Ab­stand für Mu­si­ker?

-

MÜN­CHEN Neue Er­geb­nis­se aus der Ae­ro­sol-Stu­die mit dem Sym­pho­nie­or­ches­ter des Baye­ri­schen Rund­funks: Ei­ne ges­tern ver­öf­fent­lich­te Aus­wer­tung legt na­he, dass die Sei­ten­ab­stän­de beim Mu­si­zie­ren mit Blas­in­stru­men­ten ver­rin­gert wer­den könn­ten, oh­ne das An­ste­ckungs­ri­si­ko zu ver­grö­ßern. Als aus­rei­chend gilt dem­nach ein Si­cher­heits­ab­stand von 1,5 Me­tern. Emp­foh­len wur­den bis­her zwei Me­ter. Nach vorn soll­ten je­doch zwei Me­ter Ab­stand bis zum nächs­ten In­stru­men­ta­lis­ten ge­hal­ten wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany