Bier mit Bot­schaft

Bietigheimer Zeitung - - Vorderseite - Axel Ha­ber­mehl

Axel Schulz und Winfried Kret­sch­mann trennt vie­les. Ers­te­rer war mal Bo­xer, ge­nau­er Links­aus­le­ger, den aber hö­he­re Ge­wal­ten, vor al­lem Punkt­rich­ter, um die ganz gro­ßen Sie­ge ge­bracht ha­ben. Der an­de­re ist be­kannt­lich Po­li­ti­ker, war zwar mal Links­aus­le­ger, hat je­doch die gro­ßen Sie­ge er­run­gen, durch­aus auch mit Hil­fe hö­he­rer Ge­wal­ten, et­wa Atom­ka­ta­stro­phen.

Wenn Schulz und Kret­sch­mann hier trotz­dem im sel­ben Satz ge­nannt wer­den, liegt das an ih­rem ge­mein­sa­men Ein­tre­ten für ei­ne gu­te Sa­che: das deut­sche Bier näm­lich. Den Mann mit der Müt­ze ha­ben Bran­den­bur­ger Brau­er neu­lich zum Bot­schaf­ter dor­ti­ger Gers­ten­säf­te ge­kürt. Den grü­nen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten adel­te man ges­tern in Ber­lin so­gar zum Bun­des­bier­bot­schaf­ter.

Nun wä­re all dies kaum der Re­de wert, hät­te nicht aus­ge­rech­net ein Par­tei­freund Kret­sch­manns jüngst den Ver­such un­ter­nom­men, des­sen Amts­kol­le­gen Schulz ins Glas zu spu­cken. Un­ter Ver­weis auf Dro­gen- und Sucht­be­rich­te so­wie die ho­he An­zahl an Al­ko­hol­to­ten for­mu­lier­te der Ab­ge­ord­ne­te Micha­el Jung­claus im Pots­da­mer Land­tag bier­erns­te Zwei­fel an Sinn und An­ge­mes­sen­heit von des­sen Ein­satz. Nun denn, Kret­sch­mann wird das eher nicht küm­mern. Dass er zu­wei­len im Dis­sens zu Par­tei­freun­den steht, ist für ihn ja kei­ne ganz neue Er­fah­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.