Ver­kehrs­ex­per­te der Re­gi­on soll wei­ter­ma­chen

Für Jür­gen Wurmtha­ler ver­zich­ten Re­gio­nal­rä­te auf Aus­schrei­bung

Bietigheimer Zeitung - - Stuttgart - Von Jo­sef Schun­der

STUTT­GART. Der Ver­band der Re­gi­on Stutt­gart (VRS) setzt wei­ter auf Jür­gen Wurmtha­ler. Der Lei­ten­de Di­rek­tor des Ver­bands für Wirt­schaft und In­fra­struk­tur soll sei­ne drit­te Amts­zeit in An­griff neh­men. Sei­ne zwei­te Amts­zeit von acht Jah­ren wird näm­lich am 31. De­zem­ber die­ses Jah­res zu En­de ge­hen. Da die Re­gio­nal­rä­te den 54­Jäh­ri­gen beim VRS hal­ten wol­len, hat der Wirt­schafts­aus­schuss des Re­gio­nal­par­la­ments am Mitt­woch­abend in nicht öf­fent­li­cher Sit­zung be­schlos­sen, die Stel­le gar nicht erst aus­zu­schrei­ben, was nach dem Lan­des­be­am­ten­ge­setz bei Di­enst­pos­ten von lei­ten­den Be­am­ten bei Kör­per­schaf­ten des öf­fent­li­chen Rechts recht­lich mög­lich sei. Da­her ist jetzt sehr wahr­schein­lich, dass der stu­dier­te Bau­in­ge­nieur am 19. Ju­li von der Ver­bands­ver­samm­lung mit gro­ßer Mehr­heit wie­der­ge­wählt wer­den wird.

Wurmtha­ler wird in­tern ei­ne über­aus er­folg­rei­che Ar­beit at­tes­tiert. Er gilt im Ver­band als wich­ti­ger Fach­mann in al­len Fra­gen des öf­fent­li­chen Nah­ver­kehrs. In sei­ne Zu­stän­dig­keit fal­len ne­ben der Ver­kehrs­wirt­schaft mit der S­Bahn­Fi­nan­zie­rung auch die The­men Mo­bi­li­täts­ma­nage­ment, Wirt­schafts­för­de­rung und Ab­fall­wirt­schaft. In dem von ihm ge­lei­te­ten Be­reich sind 20 Mit­ar­bei­ter be­schäf­tigt. Beim VRS ar­bei­tet Wurmtha­ler schon seit des­sen Grün­dung im Jahr 1994. Zu­nächst war er dort Re­fe­rent, seit An­fang 2002 ist er Lei­ten­der Di­rek­tor.

Wurmtha­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.