Jun­ge Me­di­en­ma­cher mit Po­ten­zi­al

Me­di­en­päd­ago­gik Seit 1985 lei­tet Hans-Pe­ter Lutsch die Me­dia-AG der El­len­tal­gym­na­si­en. Da­mals lern­ten die Schü­ler, was ein Com­pu­ter ist, in­zwi­schen dre­hen sie Fil­me und er­stel­len Web­sei­ten. Von Ifi­ge­nia Sto­gi­os

Bietigheimer Zeitung - - BIETIGHEIM-BISSINGEN -

Die Schü­ler sind wil­lig und be­geis­tert.

Hans-Pe­ter Lutsch

Lei­ter der Me­dia-AG

Die In­for­ma­tik-AG der El­len­tal­gym­na­si­en, wie sie frü­her hieß, fing 1985 mit fünf bis zehn Teil­neh­mern an. Da­mals ar­bei­te­ten die Schü­ler noch mit ei­nem Com­pu­ter na­mens Com­mo­do­re 64, be­kannt auch als „Brot­kas­ten“, und er­fuh­ren, wie ein PC funk­tio­niert. In der Zwi­schen­zeit hat sich ei­ni­ges ver­än­dert. Die Auf­ga­ben der Schü­ler ha­ben sich der Tech­nik ent­spre­chend ge­än­dert: Von Film­auf­nah­men über Vi­deo­schnitt und Web-De­sign oder In­ter­views bis hin zur Pro­gram­mie­rung – die Ein­satz­ge­bie­te in der Me­dia-AG sind in­zwi­schen sehr viel­fäl­tig.

Ver­gan­ge­nes Schul­jahr hat­ten die Teil­neh­mer der Me­dia-AG zu­sätz­lich die Mög­lich­keit, bei der Pro­duk­ti­on der Fern­seh­sen­dung „El­len­tal-Live“mit­zu­wir­ken. Un­ter An­lei­tung der Stu­den­tin Ma­ren Br­ei­nich der Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le in Lud­wigs­burg (Stu­di­en­gang Kul­tur- und Me­dien­bil­dung) wur­de die TV-Auf­zeich­nung der Me­dia-AG im Film­raum der El­len­tal­gym­na­si­en pro­du­ziert.

Alex­an­der Li­e­nig ge­hört zur Tech­nik-Grup­pe. Er be­dient die Misch­pul­te bei Auf­füh­run­gen und ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen der Schu­le wie et­wa bei Abi­bäl­len. „Ich muss­te erst mal die Funk­ti­on je­des Knop­fes ler­nen, das war am An­fang schwer“, sagt der Schü­ler. „Die Schü­ler ar­bei­ten selbst­stän­dig, sie ler­nen mit­ein­an­der und von­ein­an­der“, freut sich der Lei­ter der Me­dia-AG Lutsch.

Wis­sen wei­ter­ge­ben

Ein Bei­spiel da­für ist Schü­le­rin Ali­sa Wald. Sie er­stellt me­di­en­päd­ago­gi­sche Ar­beits­blät­ter. Wald bringt so­wohl Schü­lern als auch Leh­rern, bei, wie bei­spiels­wei­se Bild­be­ar­bei­tung funk­tio­niert und be­schreibt aus­führ­lich die ein­zel­nen Schrit­te an­hand ih­rer Ar­beits­blät­ter. Au­ßer­dem ge­stal­tet sie Un­ter­richts­ma­te­ria­li­en mit ani­mier­ten Bil­dern mit dem Ziel das In­ter­es­se der Schü­ler zu we­cken. „Ich möch­te mein Wis­sen wei­ter­ge­ben“, sagt sie.

Was Ali­sa Wald auf­ge­fal­len ist: „Vie­le Leh­rer sind tech­nisch nicht so fit.“Das sei sie vor der Me­dia-AG auch nicht ge­we­sen. „Ich hat­te kei­ne Ah­nung“, sagt sie.

Aber nicht nur Gym­na­si­as­ten ar­bei­ten flei­ßig in der Me­dia-AG, auch Abitu­ri­en­ten ma­chen wei­ter­hin mit. Dass Lutsch ein sehr in­ni­ges Ver­hält­nis zu sei­nen Schü­lern hat, be­stä­tigt Da­ni­el Sz­a­far­ski. Der Wirt­schafts­in­for­ma­tik-Stu­dent mach­te sein Abitur im Som­mer, be­sucht aber trotz­dem die Me­dia-AG. „Ich bin seit fünf Jah­ren da­bei“, er­zählt er. Der Stu­dent hilft den Schü­lern bei ih­ren Pro­jek­ten, zeigt ih­nen die Vor­ge­hens­wei­se und steht ih­nen bei Fra­gen zur Ver­fü­gung. Noch ein ehe­ma­li­ger Schü­ler der El­len­tal­gym­na­si­en be­sucht wei­ter­hin die AG, auch wenn er nun ins Tech­ni­sche Gym­na­si­um ge­wech­selt ist.

Mit sei­nen meis­ten ehe­ma­li­gen Schü­lern ver­liert Lutsch nicht den Kon­takt und er­fährt, was aus ih­nen ge­wor­den ist. Stolz be­rich­tet er: „Ei­ni­ge Schü­ler nutz­ten die Er­fah­run­gen, die sie in der Me­dia AG ge­macht hat­ten, stu­dier­ten In- for­ma­tik oder gin­gen zur Film­aka­de­mie Lud­wigs­burg.“An­de­re nut­zen die Kennt­nis­se im el­ter­li­chen Be­trieb, und in ei­nem Fall grün­de­ten Schü­ler ne­ben ih­rem Stu­di­um mit ei­nem in der AG ent­wi­ckel­ten Pro­gramm im Jahr 1992 die Fir­ma „A&O Soft­ware-Ide­en“. Ein an­de­res Bei­spiel: Der Schü­ler Leo­pold Sten­ger stu­diert du­al In­for­ma­tik. Die schu­li­schen Me­di­en­pro­jek­te hät­ten da­zu bei­ge­tra­gen, ei­nen Stu­di­en­platz zu be­kom­men, so Lutsch.

Ein An­lie­gen hat Lutsch. In die Com­pu­ter kön­ne mehr Geld in­ves­tiert wer­den, sind sich der Leh­rer und sei­ne Schü­ler ei­nig. „Wir brau­chen mehr fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung“, fin­det der Leh­rer. „Die Schü­ler sind wil­lig und be­geis­tert. Ich möch­te die Di­gi­ta­li­sie­rung vor­an­trei­ben. Es gibt so hel­le Köp­fe hier.“

Und es gab ei­ni­ge Er­fol­ge: 2014 wur­de die Me­dia-AG beim sechs­ten Klap­pe-Ju­gend-Vi­deo-Fes­ti­val in Stutt­gart für den Film „El­len­tal-Tri­ath­lon“no­mi­niert. Im sel­ben Jahr schaff­ten Schü­ler der AG den zwei­ten Platz des lan­des­wei­ten Wett­be­werbs für Schul­zei­tun­gen und jun­ge Me­dien­schaf­fen­de zum The­ma „Ener­gie­wen­de“. 2005 ge­stal­te­ten die Schü­ler die Web­sei­te des Bie­tig­hei­mer Welt­markts.

Lutschs Bi­lanz nach all den Jah­ren: „Es ist schön, mit Schü­lern zu ar­bei­ten, ich krie­ge viel zu­rück“, ver­rät er.

Fo­to: Mar­tin Kalb

Der Me­dia-AG-Lei­ter Hans-Pe­ter Lutsch und sei­ne Schü­ler er­stel­len Vi­de­os, gestal­ten Web­sei­ten und ler­nen, wie das Pro­gram­mie­ren funk­tio­niert. Sie tref­fen sich im­mer mitt­wochs im Raum 114 und tau­schen sich aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.