Prä­si­di­um: Neu­er Chef der Kri­po

Bietigheimer Zeitung - - Stuttgart -

Po­li­zei Mit Frank Spitz­mül­ler hat die Kri­mi­nal­po­li­zei des Lud­wigs­bur­ger Prä­si­di­ums ei­nen neu­en Chef.

Der Sa­xo­pho­nist spiel­te „Ima­gi­ne“von John Len­non. Da­rin be­sang der Ex-Beat­le einst die schö­ne, fried­li­che uto­pi­sche Welt von mor­gen. Ein ro­man­ti­scher Kon­trast, denn an sich passt kaum et­was we­ni­ger zur Ar­beit ei­nes Kri­mi­nal­be­am­ten. Am Di­ens­tag­mor­gen wur­de un­ter die­ser mu­si­ka­li­schen Bei­hil­fe der neue Chef der Kri­mi­nal­po­li­zei­di­rek­ti­on des Lud­wigs­bur­ger Prä­si­di­ums fei­er­lich in sein Amt ein­ge­führt: Kri­mi­nal­di­rek­tor Frank Spitz­mül­ler. Die knapp ein­stün­di­ge Ze­re­mo­nie war freund­lich und kol­le­gi­al, es gab we­der ei­ne Ur­kun­de noch ei­nen Eid, son­dern be­sag­te Sa­xo­phon­klän­ge und Re­den, in de­nen bis­wei­len tat­säch­lich et­was ge­sagt wur­de. Zum Bei­spiel vom Lei­ter der Heil­bron­ner Staats­an­walt­schaft Frank Reb­mann, der sich zur mög­li­chen Le­ga­li­sie­rung von Can­na­bis durch ei­ne „Ja­mai­ka-Ko­ali­ti­on“äu­ßer­te. Für Reb­mann wä­re das ei­ne „Zei­ten­wen­de“. Er zwei­felt an, dass es mit dem Ju­gend­schutz sehr weit her sei, wä­re die­se Dro­ge le­ga­li­siert. Aber: „Sie wer­den, wenn das kommt, ei­ni­ge frei wer­den­de Be­am­te ha­ben“, sag­te Reb­mann zu Spitz­mül­ler.

Wunsch­be­ruf Kfz-Mecha­ni­ker

Der neue Kri­po-Chef, 45 Jah­re alt, woll­te zu­nächst gar nicht Po­li­zist wer­den, son­dern Kfz-Mecha­ni­ker. Aber die Oma hat­te ab­ge­ra­ten – we­gen der schmut­zi­gen Fin­ger. Das plau­der­te Po­li­zei­prä­si­dent Frank Reb­holz eben­so aus wie den Spitz­na­men Spitz­mül­lers: „Spit­ze“. Der laut Reb­holz jüngs­te Kri­po-Chef im Land ar­bei­te­te zu Be­ginn sei­ner Kar­rie­re auf den Re­vie­ren Lud­wigs­burg und Korn­west­heim, spä­ter un­ter an­de­rem im Rausch­gift­de­zer­nat und im In­nen­mi­nis­te­ri­um. Reb­holz nann­te Spitz­mül­ler pfif­fig, ziel­stre­big und be­harr­lich. „Ih­re Ar­beit hat we­sent­li­chen Ein­fluss auf die Si­cher­heit und das Si­cher­heits­ge­fühl von 900 000 Men­schen.“Das Prä­si­di­um ist zu­stän­dig für die Land­krei­se Lud­wigs­burg und Bö­blin­gen, Sitz der Kri­po ist in Bö­blin­gen. Spitz­mül­lers Frau, selbst Po­li­zis­tin, er­hielt Blu­men, weil sie ihm den Rü­cken so ge­stärkt ha­be.

Spitz­mül­ler nann­te sich selbst ei­nen „ein­ge­fleisch­ten Kri­po­be­am­ten“. Vor den ver­sam­mel­ten 50 Po­li­zis­ten so­wie Rich­tern und Staats­an­wäl­ten mach­te der Frei­ber­ger ei­ne kla­re An­sa­ge: „Ich ver­tre­te mei­ne Po­si­ti­on, auch wenn es un­an­ge­nehm wird.“

Fo­to: Mar­tin Kalb

Frank Spitz­mül­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.