Zwölf Men­schen at­men Chl­or­gas ein

Bietigheimer Zeitung - - Stuttgart -

STUTT­GART (bra). Bei ei­nem Be­triebs­un­fall auf ei­ner Bau­stel­le im Por­sche­Werk 1 in Zuf­fen­hau­sen sind meh­re­re Men­schen leicht ver­letzt wor­den. Zu­nächst hat­te es ge­hei­ßen, bei dem Zwi­schen­fall am Don­ners­tag­nach­mit­tag sei ein Ar­beits­ge­rät ei­ner an­de­ren Fir­ma auf der Bau­stel­le of­fen­bar mit ei­nem fal­schen Be­triebs­mit­tel be­füllt wor­den, in der Fol­ge tra­ten chlor­hal­ti­ge Ga­se aus. Mitt­ler­wei­le geht die Po­li­zei von ei­nem tech­ni­schen De­fekt aus.

Nach Po­li­zei­an­ga­ben stammt das Gas aus der Bat­te­rie ei­ner He­be­büh­ne. Zwölf Men­schen klag­ten nach dem Vor­fall über Reiz­hus­ten und Au­gen­bren­nen und muss­ten ärzt­lich ver­sorgt wer­den. Drei von ih­nen ka­men zur Be­ob­ach­tung in ein Kran­ken­haus, konn­ten aber we­nig spä­ter wie­der ent­las­sen wer­den. Für das Be­fül­len der be­trof­fe­nen Ar­beits­he­be­büh­ne sei ein an­de­res Un­ter­neh­men und nicht Por­sche zu­stän­dig ge­we­sen, be­ton­te der Por­schePres­se­spre­cher. Bei den Ver­letz­ten hand­le es sich auch nicht um Mit­ar­bei­ter des Stutt­gar­ter Au­to­bau­ers, son­dern um Bau­ar­bei­ter ei­nes ex­ter­nen Un­ter­neh­mens, die auf dem Ge­län­de ar­bei­te­ten.

„Nach der­zei­ti­gem Kennt­nis­stand sind kei­ne nach­hal­ti­gen Ver­let­zun­gen be­kannt“, sag­te der Spre­cher. Am Frei­tag ab 6 Uhr sei die Bau­stel­le in Zuf­fen­hau­sen wie­der plan­mä­ßig in Be­trieb ge­gan­gen. Die Er­mitt­lun­gen zur Un­fall­ur­sa­che lau­fen noch. Mög­li­cher­wei­se sei die Bat­te­rie falsch ver­drah­tet ge­we­sen, so ein Po­li­zei­spre­cher. Im Au­gen­blick sei das aber al­les noch Spe­ku­la­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.