STICH­WORT CO­LO­NIA DI­G­N­I­DAD

Bietigheimer Zeitung - - Themen Des Tages / Politik -

Die Co­lo­nia Di­g­n­i­dad wur­de An­fang der 60er Jah­re von dem ge­bür­ti­gen Bon­ner Paul Schä­fer (1921-2010) in Chi­le ge­grün­det. Auf der An­la­ge rund 350 Ki­lo­me­ter süd­lich der Haupt­stadt San­tia­go ver­sprach der aus ei­nem frei­kirch­li­chen Um­feld stam­men­de Lai­en­pre­di­ger sei­nen An­hän­gern ein „ur­christ­li­ches Le­ben im Ge­lob­ten Land“. Tat­säch­lich führ­te Schä­fer ein dik­ta­to­ri­sches Re­gime und schot­te­te die Sek­ten­mit­glie­der von der Au­ßen­welt ab.

Zu den Ver­bre­chen zähl­ten un­ter an­de­rem Frei­heits­be­rau­bung, Zwangs­ar­beit und Skla­ve­rei, Kin­des­miss­brauch, Kör­per­ver­let­zung, Fol­ter und Ver­ab­rei­chung von Psy­cho­phar­ma­ka oh­ne me­di­zi­ni­sche In­di­ka­ti­on.

Wäh­rend der Mi­li­tär­dik­ta­tur (1973-1990) wur­den in der Co­lo­nia Di­g­n­i­dad Hun­der­te Re­gime­geg­ner vom chi­le­ni­schen Ge­heim­dienst ge­fol­tert und dut­zen­de Men­schen er­mor­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.