Lie­be Le­ser!

Blu-ray Magazin - - Service -

Na, sind Sie gut ins neue Jahr ge­rutscht? Selbst, wenn es jetzt schon et­was spät ist, be­kom­men Sie na­tür­lich auch von mir noch ein ge­sun­des und er­folg­rei­ches 2017 ge­wünscht. Und wie sich das für den Jah­res­an­fang so ge­hört, be­ginnt wie­der der Tru­bel mit der Award-Sea­son, in der die Ver­lei­hung des Os­cars ei­ne wich­ti­ge Rol­le spielt. Bis­lang sind nur die No­mi­nie­run­gen be­kannt für den be­gehr­ten Gold­jun­gen, der am 26. Fe­bru­ar den Ge­win­nern in den je­wei­li­gen Ka­te­go­ri­en über­reicht wird. Oh­ne die Wich­tig­keit ei­nes sol­chen Prei­ses an­zwei­feln zu wol­len, fra­ge ich mich aber den­noch je­des Jahr aufs Neue: Wel­che Rol­le spie­len die Aca­de­my Awards über­haupt noch beim Pu­bli­kum. Be­ein­flusst es jetzt meine oder Ih­re Kauf­ent­schei­dung, ob Da­mi­en Cha­zel­les „La La Land“für sa­ge und schrei­be 14 Os­cars no­mi­niert ist, von de­nen es viel­leicht 6 Stück ge­win­nen wird? Bin ich in­ter­es­sier­ter an ei­nem Film, wenn er von der Ju­ry die­ses re­nom­mier­ten Prei­ses als wür­dig emp­fun­den wur­de? Und wie kommt ei­gent­lich die­se Aus­wahl zu­stan­de? Ich per­sön­lich emp­fand bei­spiels­wei­se „Ro­gue One“im letz­ten Jahr als sehr ge­lun­gen. Den­noch wur­de er nur ein ein­zi­ges Mal in der Ka­te­go­rie „Sound Mi­xing“auf­ge­stellt. „The Lobs­ter“ist wie­der­um nicht ge­ra­de der un­ter­halt­sams­te Film und hat in mei­nen Au­gen auch nur we­nig künst­le­ri­schen An­spruch, auch wenn die skur­ri­le Grund­idee ziem­lich in­no­va­tiv ist. Trotz Öd­heit des Films wur­de er für den Os­car als bes­tes Ori­gi­nal Dreh­buch no­mi­niert. Ähn­lich schwie­rig ist es bei „To­ni Erd­mann“, dem deut­schen Bei­trag zu den Os­cars, der für vie­le (mich ein­be­grif­fen) kaum Un­ter­hal­tungs­wert bie­tet. An­de­rer­seits ver­dan­ke ich der Ver­an­stal­tung auch schon das ein oder an­de­re Film­ju­wel, das ich sonst viel­leicht über­se­hen hät­te. So bin ich bei­spiels­wei­se in die­sem Jahr sehr auf „Moon­light“ge­spannt so­wie auf „The Red Turt­le“, den ers­ten Stu­dio-Ghi­b­li-Film un­ter eu­ro­päi­scher Re­gie. In die­sem Sin­ne be­ein­flusst mich die Os­car-Ver­lei­hung als Event dann al­so doch wie­der, in­dem meine Auf­merk­sam­keit auf die Teil­neh­mer und de­ren Fil­me ge­lenkt wird. Die An­zahl der Prei­se wie­der­um er­scheint eher ne­ben­säch­lich. Aber das ist nur mein ganz per­sön­li­cher Ein­druck da­von, der bei Ih­nen, lie­ber Le­ser/lie­be Le­se­rin, schon wie­der ganz an­ders aus­fal­len könn­te. In die­sem Sin­ne viel Spaß mit der ak­tu­el­len Aus­ga­be, die Ih­nen hof­fent­lich auch den ein oder an­de­ren Ge­heim­tipp be­sche­ren kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.