Sau­sa­ge Par­ty

Blu-ray Magazin - - Komödie - PW

Dass ver­meint­lich kind­li­che Ani­ma­ti­ons­strei­fen sehr gut un­ter­hal­ten und gleich­zei­tig kom­ple­xe Aus­sa­gen tref­fen kön­nen, dürf­te je­dem spä­tes­tens seit den Pixar-Fil­men „Oben“oder „Al­les steht Kopf“klar sein. Auch „Sau­sa­ge Par­ty“, das Ani­ma­ti­ons­de­büt über spre­chen­de Nah­rungs­mit­tel vom Haud­rauf-Ko­mi­ker Seth Ro­gen, be­schäf­tigt sich mit The­men wie Re­li­gi­on, dem Glau­ben an et­was Hö­he­res und mit der Fra­ge nach der ei­ge­nen Exis­tenz. Al­ler­dings sind die­se Kon­zep­te un­ter ei­nem Berg von Sex-Witz­chen und an­de­ren vul­gä­ren Gags ver­bor­gen. Wer auf die­se Art Hu­mor steht und sich auf die et­was dras­ti­sche Prä­sen­ta­ti­on ein­lässt, wird von „Sau­sa­ge Par­ty“sehr gut un­ter­hal­ten. Die Sto­ry dreht sich um das Wie­ner Würst­chen Frank (Seth Ro­gen), der un­sterb­lich in das Hot-Dog-Bröt­chen Bren­da (Kris­ten Wi­ig) ver­liebt ist und zu­sam­men mit vie­len an­de­ren Le­bens­mit­teln in ei­nem Su­per­markt lebt. Sie al­le träu­men da­von, ei­nes Ta­ges ein­ge­kauft bzw. „aus­er­wählt“zu wer­den, um ins „Pa­ra­dies“zu ge­lan­gen. Doch als ein Le­bens­mit­tel ih­nen das schreck­li­che Le­ben au­ßer­halb des Mark­tes schil­dert, ma­chen sich Frank und Bren­da dar­an, die Wahr­heit zu er­grün­den und ih­rem Schick­sal zu ent­flie­hen. Sei­ne Sto­ry in­sze­niert „Sau­sa­ge Par­ty“tem­po­reich und er­fri­schend an­ders. Der Film und sei­ne Ma­cher ha­ben kei­ner­lei Scheu da­vor, mit ih­rem Hu­mor Gren­zen zu über­schrei­ten und zu pro­vo­zie­ren. Die Ani­ma­ti­on und all­ge­mei­ne Bild­qua­li­tät sind zwar nicht auf Pixar-Ni­veau, pas­sen aber ge­nau­so gut wie der glas­klar ab­ge­misch­te Sound zur Stim­mung des Films. „Sau­sa­ge Par­ty“ist in et­wa so wie sein Held Frank – für ei­ni­ge zu ek­lig, aber im Grun­de ganz schmack­haft.

Ein Schelm, wer Ana­to­mi­sches denkt! Aber mal ehr­lich, wor­an er­in­nern Sie die Fi­gu­ren hier, ins­be­son­de­re das Bröt­chen Bren­da?

Geh nicht! Das Schick­sal von Le­bens­mit­teln ist tra­gisch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.