„Azu­bi-Fin­der“ge­gen Man­gel an Fach­kräf­ten

Sil­via Ma­such be­sucht für die IHK Schu­len oder Be­trie­be und macht et­wa Flach­glas­me­cha­ni­ker be­kann­ter

Bramscher Nachrichten - - VORDERSEITE - Von Je­an-Charles Fays

jcf BELM/OS­NA­BRÜCK. Im­mer mehr Un­ter­neh­men in der Re­gi­on ha­ben Pro­ble­me, Aus­bil­dungs­plät­ze zu be­set­zen. Der „Azu­bi-Fin­der“der IHK, Sil­via Ma­such, soll da­zu bei­tra­gen, den Fach­kräf­te­man­gel in der Re­gi­on Os­na­brück zu be­kämp­fen. Un­se­re Re­dak­ti­on hat Ma­such bei ei­nem Be­such der Bel­mer Jo­han­nes-VinckeSchu­le über die Schul­ter ge­schaut. „Ich möch­te al­ter­na­ti­ve Be­ru­fe wie et­wa den des Flach­glas­me­cha­ni­kers vor­stel­len, die noch nicht so be­kannt und des­halb stark vom Fach­kräf­te­man­gel be­trof­fen sind“, er­klärt sie. Der Fach­be­reichs­lei­ter Ar­beit und Wirt­schaft der Bel­mer Schu­le, Alex­an­der Veh­ring, er­läu­tert, das Pro­blem sei, dass zu­letzt nur 15 Pro­zent der Schü­ler nach der zehn­ten Klas­se ei­ne Aus­bil­dung ge­macht und der Rest es da­nach über den zwei­ten Bil­dungs­weg ver­sucht ha­be.

Die IHK hat ein neu­es Pro­jekt „Azu­bi-Fin­der“ins Le­ben ge­ru­fen, um den Fach­kräf­te­man­gel in der Re­gi­on zu be­kämp­fen. Un­se­re Re­dak­ti­on hat mit „Azu­bi-Fin­der“Sil­via Ma­such ei­ne Bel­mer Ober­schu­le und ei­nen vom Fach­kräf­te­man­gel be­trof­fe­nen Os­na­brü­cker Be­trieb be­sucht.

OS­NA­BRÜCK/BELM. Die Un­ter­neh­men in der Re­gi­on ha­ben im­mer mehr Pro­ble­me, Aus­bil­dungs­plät­ze zu be­set­zen. Um mehr Be­wer­ber für ei­ne Aus­bil­dung zu be­geis­tern, wirbt Ma­such in den Schu­len der Re­gi­on für vom Fach­kräf­te­man­gel be­trof­fe­ne Be­ru­fe und hilft auf der an­de­ren Sei­te auch Un­ter­neh­men bei der Azu­bi-Su­che.

Un­se­re Re­dak­ti­on hat Ma­such bei ei­nem Be­such der Bel­mer Jo­han­nes-VinckeSchu­le über die Schul­ter ge­schaut. Für die Schü­ler der Klas­se 10 ist es ei­ner von vie­len Be­su­chen in der Be­rufs­ori­en­tie­rungs­wo­che. Auch die Ar­beits­agen­tur war zur Be­rufs­be­ra­tung be­reits vor Ort. „Ich möch­te al­ter­na­ti­ve Be­ru­fe wie et­wa den des Flach­glas­me­cha­ni­kers vor­stel­len, die noch nicht so be­kannt und des­halb auch stark vom Fach­kräf­te­man­gel be­trof­fen sind“, er­klärt Ma­such. Sie macht deut­lich, dass das Spek­trum brei­ter ist, als vie­le ver­mu­ten. Sie be­kom­men In­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­al zu Be­ru­fen wie dem Ho­tel­fach­mann, der Fach­kraft für Le­bens­mit­tel­tech­nik oder auch dem Flach­glas­me­cha­ni­ker und sol­len dar­aus ei­ne Mind­map, al­so ei­ne Art Ge­dan­ken­kar­te, er­stel­len.

Gör­kan geht in sei­ner Prä­sen­ta­ti­on auf den Ho­tel­fach­mann ein: „ Er soll­te Freund­lich­keit, Team­fä­hig­keit und Aus­dau­er mit­brin­gen.“Ma­such er­gänzt: „Man muss fle­xi­bel ar­bei­ten kön­nen, und es gibt Ar­beits­zei­ten am Wo­che­n­en­de.“Da­her ha­be die Bran­che Pro­ble­me, Nach­wuchs­kräf­te zu ge­win­nen.

Um auf den im Ver­gleich noch un­be­kann­te­ren Be­ruf der Fach­kraft für Le­bens­mit­tel­tech­nik auf­merk­sam zu ma­chen, fah­ren die Schü­ler am dar­auf­fol­gen­den Tag auch zum Os­na­brü­cker Werk des Eis­her­stel­lers Fro­ne­ri, der Eis der Mar­ken „Land­lie­be“, „Mil­ka“, „Oreo“, „To­ble­ro­ne“, „Daim“oder „Bot­ter­bloom“her­stellt.

Der Fach­be­reichs­lei­ter Ar­beit und Wirt­schaft der Bel­mer Ober­schu­le, Alex­an­der Veh­ring, er­klärt: „Wir ver­su­chen, die Schü­ler durch die Un­ter­stüt­zung der IHK und durch Part­ner­schaf­ten mit Be­trie­ben auf die Man­gel­be­ru­fe auf­merk­sam zu ma­chen.“Das Pro­blem sei, dass zu­letzt nur 15 Pro­zent der Schü­ler nach der zehn­ten Klas­se ei­ne Aus­bil­dung ge­macht und der Rest es da­nach über den zwei­ten Bil­dungs­weg ver­sucht ha­be. „Ich sa­ge den Schü­lern aber, dass auch ei­ne Aus­bil­dung ei­ne gu­te Wei­ter­bil­dung ist.“

In der von Sil­via Ma­such un­ter­rich­te­ten Dop­pel­stun­de wird zu­letzt der Be­ruf des Flach­glas­me­cha­ni­kers vor­ge­stellt. Kei­ner der Schü­ler konn­te sich vor­her et­was dar­un­ter vor­stel­len. Nach­her wis­sen sie, dass es im Prin­zip der Be­ruf des Gla­sers für die In­dus­trie ist, denn der Flach­glas­me­cha­ni­ker stellt Glas­schei­ben für die Au­to- oder Mö­bel­in­dus­trie in Se­rie her.

Nach der Ober­schu­le be­sucht Ma­such die Os­na­brü­cker Fir­ma Glas Dep­pen. Ka­trin Dep­pen er­klärt, dass Flach­glas­me­cha­ni­ker in ih­rer Bran­che hän­de­rin­gend ge­sucht wer­den und die Be­rufs­per­spek­ti­ve da­her sehr gut ist: „Wir bil­den für den ei­ge­nen Be­darf aus. In den letz­ten acht Jah­ren sind bei uns al­le Azu­bis auch nach­her im Be­trieb ge­blie­ben.“

Ein The­men-Spe­zi­al zur re­gio­na­len Wirt­schaft fin­den Sie un­ter noz.de/wirt­schaf­to­sel

Fo­to: Os­ter­feld

Sil­via Ma­such macht Schü­lern der Bel­mer Jo­han­nes-Vincke-Schu­le Aus­bil­dungs­be­ru­fe schmack­haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.