AUCH DAS NOCH

Bramscher Nachrichten - - POLITIK -

Is­ra­els Staats­prä­si­dent Reu­ven Riv­lin (78) leiht ei­ner Na­vi-App zum 70. Ju­bi­lä­um des Lan­des sei­ne Stim­me. Vom Un­ab­hän­gig­keits­tag am Don­ners­tag an kön­nen is­rae­li­sche Au­to­fah­rer sich ei­ne Wo­che lang vom Prä­si­den­ten den Weg wei­sen las­sen. Das in Is­ra­el ent­wi­ckel­te Pro­gramm Wa­ze hat ei­ne gro­ße Aus­wahl an Stim­men. Riv­lin nahm sei­ne An­wei­sun­gen beim Be­such der Wa­ze-Zen­tra­le in Tel Aviv auf. Da­bei streu­te er jid­di­sche Aus­drü­cke ein wie „Oj wej is mir (deutsch: Oh weh): Ge­fah­ren­stel­le am Stra­ßen­rand“. Wenn der Fah­rer an­kommt, wünscht Riv­lin ihm „fro­hen Un­ab­hän­gig­keits­tag“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.