Kli­nik will wei­ter mit Be­hör­den ko­ope­rie­ren

Re­ak­ti­on nach Ver­säum­nis­vor­wür­fen im Fall Niels Hö­gel

Bramscher Nachrichten - - NORDWEST -

epd OL­DEN­BURG. Die Ol­den­bur­ger Kli­nik­lei­tung hat nach neu­en Ver­säum­nis­vor­wür­fen im Fall des we­gen mehr­fa­chen Mor­des ver­ur­teil­ten Pfle­gers Niels Hö­gel er­neut Stel­lung be­zo­gen. Die Kli­nik­ver­ant­wort­li­chen hät­ten al­le ih­nen zur Ver­fü­gung ste­hen­den Un­ter­la­gen und Er­kennt­nis­se seit 2014 an die er­mit­teln­den Be­hör­den wei­ter­ge­ge­ben, sag­te ges­tern ei­ne Spre­che­rin des Kli­ni­kums. Der „Spie­gel“be­rich­tet in sei­ner jüngs­ten Aus­ga­be, dass meh­re­re Kli­nik-Ver­tre­ter, dar­un­ter der Ge­schäfts­füh­rer, der Per­so­nal­chef und der Be­triebs­rat, über ei­nen Ver­dacht ge­gen den Pfle­ger be­reits 2002 in­for­miert ge­we­sen sei­en.

Dem „Spie­gel“-Be­richt zu­fol­ge ha­be sich die Run­de da­ge­gen ent­schie­den, die Be­hör­den ein­zu­schal­ten. Sie hät­ten nicht das Kli­ni­kum auf­grund von Ver­dachts­mo­men­ten ge­fähr­den wol­len. Schließ­lich ver­ließ Hö­gel auf Drän­gen der Kli­nik-Lei­tung das Kran­ken­haus und wech­sel­te ins Kli­ni­kum Del­men­horst, wo er im Ju­ni 2005 auf fri­scher Tat er­tappt wur­de.

In­ter­ne Au­f­ar­bei­tung

Die Spre­che­rin des Ol­den­bur­ger Kli­ni­kums un­ter­strich, dass auch nach vier Jah­ren in­ter­ner Au­f­ar­bei­tun­gen nicht schlüs­sig nach­voll­zo­gen wer­den kön­ne, war­um die Er­mitt­lungs­be­hör­den nicht ein­ge­schal­tet wur­den.

Niels Hö­gel hat­te Pa­ti­en­ten Me­di­ka­men­te ge­spritzt, um ab­sicht­lich le­bens­be­droh­li­che Herz­pro­ble­me bis hin zum Herz­flim­mern aus­zu­lö­sen. An­schlie­ßend ver­such­te er sei­ne Op­fer zu re­ani­mie­ren, um als Held zu er­schei­nen. Für sechs Ta­ten ver­büßt er seit 2006 ei­ne le­bens­lan­ge Haft­stra­fe. Ab Ok­to­ber muss sich der Ex-Kran­ken­pfle­ger we­gen der mut­maß­lich größ­ten Mord­se­rie in Nach­kriegs­deutsch­land er­neut vor Ge­richt ver­ant­wor­ten. Die Staats­an­walt­schaft wirft ihm 97 wei­te­re Mor­de an Pa­ti­en­ten in Ol­den­burg und Del­men­horst vor (Az. 5Ks 1/18). Noch sei­en die Er­mitt­lun­gen nicht ab­ge­schlos­sen, sag­te die Kli­nik­spre­che­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.