Zwei­ter Akt der teuf­li­schen Tra­gö­die

Bram­scher Bas­ket­bal­ler ver­lie­ren er­neut Auf­stiegs­kri­mi – Team steht Um­bruch be­vor

Bramscher Nachrichten - - SPORT REGIONAL - Von Yan­nick Rich­ter

Es ist wie­der pas­siert. Zum zwei­ten Mal in drei Jah­ren sind die Ade­max Red De­vils Bram­sche auf der Ziel­ge­ra­den im Ren­nen um die Meis­ter­schaft ge­schei­tert. Mann­schaft und Ver­ant­wort­li­che sind tief ent­täuscht. Wie es mit dem Team wei­ter­geht, ist un­klar.

BRAM­SCHE. Als die Schluss­si­re­ne er­tönt, sin­ken die Bram­scher Bas­ket­bal­ler frus­triert zu Bo­den. Der Traum vom Auf­stieg ist zer­platzt. Im ent­schei­den­den Spiel um die Meis­ter­schaft un­ter­lie­gen die Red De­vils vor rund 1000 Zu­schau­ern dem SC Lan­gen­ha­gen mit 65:73. Für vie­le Spie­ler wie­der­holt sich ein dra­ma­ti­sches Bild: Wie 2016 müs­sen sie in der ei­ge­nen Hal­le zu­schau­en, wie der Geg­ner am letz­ten Spiel­tag den Ti­tel in der 2. Re­gio­nal­li­ga Nord/ West fei­ert.

Die Aus­gangs­la­ge war vor zwei Jah­ren iden­tisch. Mit ei­nem Sieg in der letz­ten Par­tie der Sai­son hät­ten sich die Bram­scher für ei­ne star­ke Se­rie be­loh­nen und den Auf­stieg in die 1. Re­gio­nal­li­ga klar­ma­chen kön­nen. In ei­nem span­nen­den Sai­son­fi­na­le ver­lo­ren die Red De­vils da­mals ge­gen die TSG Wes­ter­ste­de.

Nach dem Déjà-vu-Er­leb­nis am Sams­tag­abend saß der Frust bei Spie­lern und Ver­ant­wort­li­chen tief. „Vor die­ser Ku­lis­se das Spiel so zu ver­lie­ren tut ein­fach nur weh“, sag­te Te­am­ma­na­ger Gun­nar Else­mann: „Wir ha­ben jetzt meh­re­re Jah­re ver­sucht auf­zu­stei­gen. Ich weiß nicht, wie es wei­ter­geht.“

Auch Bram­sches Ur­ge­stein Da­ni­el Mey­er zeig­te sich we­ni­ge Mi­nu­ten nach der Nie­der­la­ge ent­täuscht: „Ei­gent­lich soll­te es ei­ne Meis­ter­par­ty wer­den, jetzt wird es ei­ne Trau­er­fei­er.“Sein Team­kol­le­ge De­rick Po­pe konn­te es nicht fas­sen: „Kei­ne Ah­nung, wie wir das Spiel noch aus der Hand ge­ben konn­ten. Wir wa­ren so dicht dran“, so der US-Ame­ri­ka­ner.

2016 ge­hör­te der US-Ame­ri­ka­ner noch nicht zum Ka­der der Red De­vils. Ver­mut­lich wird er auch in der kom­men­den Sai­son nicht mehr da­zu­ge­hö­ren. Eben­so wie der Kroa­te Mar­ko Pri­mo­r­ac und der Slo­we­ne Mil­o­van Rad­ma­no­vic hat der 24-Jäh­ri­ge Bram­sche zu Be­ginn der Wo­che be­reits Rich­tung Hei­mat ver­las­sen.

Wie Else­mann mit­teil­te, wer­den Po­pe und Rad­ma­no­vic nicht zu­rück­keh­ren. Bei­de Spie­ler hät­ten die Er­war­tun­gen der Ver­ant­wort­li­chen nur be­dingt er­füllt, so­dass ei­ne Tren­nung für bei­de Sei­ten die bes­te Lö­sung sei. Oh­ne­hin wer­de es im Ka­der der Bram­scher ei­nen klei­nen Um­bruch ge­ben, kün­dig­te Else­mann an. Das Grund­ge­rüst sol­len da­bei wei­ter Ei­gen­ge­wäch­se bil­den. Des­halb wer­de der Fo­kus auch in Zu­kunft wei­ter auf die Ju­gend­ar­beit ge­legt.

Blei­ben wird laut ei­ge­ner Aus­sa­ge hin­ge­gen He­ad­coach Den­nis Wes­sel­kamp: „Ich ha­be nichts an­de­res vor.“Die Pla­nun­gen für die neue Spiel­zeit be­gin­nen schon in den kom­men­den Ta­gen. Else­mann will dann mit Wes­sel­kamp und al­len Spie­lern Ge­sprä­che über de­ren Zu­kunft füh­ren. Bis An­fang Ju­ni will der Te­am­ma­na­ger zu­dem ei­nen US-Ame­ri­ka­ner als Neu­zu­gang prä­sen­tie­ren.

Fo­to: Rolf Kam­per

Bit­te­re Nie­der­la­ge: Die Red De­vils Mar­cel Ko­si­ol (links) und Mil­o­van Rad­ma­no­vic sind ent­täuscht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.