Statt we­ni­ger noch mehr Hür­den

Bramscher Nachrichten - - DIALOG -

Zum Ar­ti­kekl „We­ni­ger Stu­fen: Land­tag be­rät über neue Bau­ord­nung“(Aus­ga­be vom 11. Sep­tem­ber).

„Wie ha­be ich mich nach Le­sen der Über­schrift ge­freut: ,We­ni­ger Stu­fen: Land­tag be­rät über neue Bau­ord­nung‘ . Mei­ne Er­war­tung war, dass es end­lich ein­fa­cher wird, den drin­gend be­nö­tig­ten zu­sätz­li­chen Wohn­raum zu schaf­fen: We­ni­ger Ge­neh­mi­gungs­stu­fen, schnel­le­re Ent­schei­dun­gen, we­ni­ger re­strik­ti­ve Auf­la­gen be­züg­lich Ge­schoss­flä­chen­zahl, Grenz­ab­stän­den, Aus­gleichs­flä­chen, in­ner­städ­ti­scher Ver­dich­tung, ein­fa­che­re Um­nut­zung von land­wirt­schaft­li­chen Ge­bäu­den zu Wohn­zwe­cken, Re­du­zie­rung öko­lo­gisch und öko­no­misch frag­wür­di­ger Auf­la­gen bei Alt­bau­sa­nie­rung, ein­fa­che­re Ver­fah­ren für No­tar und Grund­buch­amt, end­lich ein gro­ßer Wurf im Bau­recht.

Doch, was le­se ich: mehr Vor­schrif­ten zur Bar­rie­re­frei­heit, je­de Woh­nung in Häu­sern mit mehr als vier Woh­nun­gen muss bar­rie­re­frei sein, kei­ne Stu­fe mit mehr als zwei Zen­ti­me­tern, die Auf­la­ge, den spä­te­ren Ein­bau von Auf­zü­gen vor­zu­se­hen, und so wei­ter, ge­mein­sam er­ar­bei­tet von Be­hin­der­ten­ver­bän­den und Bau­in­dus­trie. Was soll denn das?

Nicht, dass ich die Er­for­der­nis­se für Men­schen mit Ein­schrän­kun­gen klein­re­den will, aber hier wird ge­nau die­sen Men­schen mit Ein­schrän­kun­gen kein Di­enst er­wie­sen, weil Bau und Be­trieb von Woh­nun­gen und Ge­bäu­den erst mal wie­der teu­rer wird. Bes­ser wä­re es, den be­trof­fe­nen Men­schen bei der Schaf­fung und der Aus­wahl von Wohn­raum zu hel­fen, zum Bei­spiel durch Steu­er­er­leich­te­run­gen, wenn Erd­ge­schoss­woh­nun­gen bar­rie­re­frei wer­den, oder durch die För­de­rung des Um­baus vor­han­de­ner Ba­de­zim­mer. Da­zu ge­hört aber auch, dass nicht wie in den letz­ten Jah­ren der Be­trieb von Auf­zü­gen durch im­mer wei­ter ver­schärf­te An­for­de­run­gen an Do­ku­men­ta­ti­on und über­zo­ge­ne Prüf­an­for­de­run­gen im­mer teu­rer wür­de, oh­ne dass es der Si­cher­heit dient. Das The­ma ,Auf­zug‘ zu be­schrei­ben wür­de al­lei­ne ei­ne hal­be Sei­te fül­len. Al­so, Land­tag: Hin­set­zen, Haus­auf­ga­ben ma­chen.“

Ger­hard W. Bar­mei­er Melle

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.