Von Kreuz­stich bis Tro­phä­en­kopf aus Filz

Mes­se „Na­del und Fa­den“er­öff­net / Mehr als 100 Aus­stel­ler

Bramscher Nachrichten - - REGION - Von Ja­na Hen­schen

OS­NA­BRÜCK Stof­fe, Knopf­ma­che­rei, Kasch­mir­schals und Stem­pel fin­den Be­su­cher der 24. Mes­se „Na­del und Fa­den“. Bis Sonn­tag stel­len über 100 Aus­stel­lern in der Os­na­brück-Hal­le tex­ti­le Kunst und Hand­ar­beit aus.

Ne­ben vie­len An­lei­tun­gen für Hand­ar­bei­ten zeigt ei­ne Son­der­aus­stel­lung der Mes­se Tro­phä­en­köp­fe aus Filz. „Wer aus dem al­tem Ge­weih von Opa et­was neu­es, mo­der­nes ma­chen will, ist hier ge­nau rich­tig“, sagt Ni­co­le Maus­hake, Craft­werk. Die Di­plomDe­si­gne­rin er­stellt in mü­he­vol­ler Hand­ar­beit die Tro­phä­en­köp­fe.

Die Fuchs­köp­fe bei­spiels­wei­se se­hen täu­schend echt aus. Maus­hake ver­wen­det je­doch zum Groß­teil Filz. Le­dig­lich der Vo­gel auf dem Kopf der Füch­sin mit dem Na­men „Wil­hel­mi­ne Ama­lia, Land­grä­fin von Ei­chen­wald“ist ein Tier­prä­pa­rat. Die De­si­gne­rin kauft die Prä­pa­ra­te auf Floh­märk­te oder ver­wen­det Ab­wurfs­tan­gen. Al­so Ge­wei­he, die Hir­sche und Re­he ein­mal im Jahr selbst ab­wer­fen.

Die Grün­de­rin der Mes­se. El­len Mo­schitz-Fin­ger, er­war­tet rund 10 000 Be­su­cher. „Aus ganz Deutsch­land, den Nie­der­lan­den, Ös­ter­reich und Li­tau­en sind hier Aus­stel­ler“, sagt Mo­schitz-Fin­ger. Die Nie­der­län­de­rin Di­ta Blom zum Bei­spiel ist zum vier­ten Mal da­bei. Sie prä­sen­tiert und ver­kauft schwe­di­sche Sti­cke­rei­en.

Die Be­su­cher – meist Frau­en – fin­den An­lei­tun­gen zum Nä­hen, Stri­cken, Hä­keln. „So was mag ich ja auch“, hört man im­mer wie­der ei­ne Frau zur Freun­din sa­gen. Ge­meint sind da­mit Kasch­mir­schals, Hand­quil­ten, Pas­se­par­touts, Stem­pel, Woll­stof­fe, Gar­ne oder Knöp­fe.

Eben­die­se Knöp­fe kön­nen Be­su­cher in ei­nem Work­shop selbst ge­stal­ten. Beim Stern­knopf ist wich­tig: „Links an­le­gen und nach rechts dre­hen“, sagt He­le­ne Weinold aus Bay­ern. „Wenn es ver­rutscht, kann ich Ih­nen von hier sa­gen, dass sie in die fal­sche Rich­tung ge­dreht ha­ben.“Die­se „Knopf­sa­che“ist al­so nichts für Frau­en mit ei­ner Links-rechts-Schwä­che. „Es ist genau­so schwie­rig, wie es aus­sieht“, sagt ei­ne Teil­neh­me­rin, die den nächs­ten Fa­den um den Knopf wi­ckelt.

Ne­ben ver­schie­de­nen Work­shops und Mo­de­schau­en bie­tet die Mes­se zum ers­ten Mal die „Coo­le Ma­sche“an. Hier kön­nen An­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne spon­tan und kos­ten­los im Stri­ckund Hä­kel­ca­fé das Fin­ger­stri­cken oder Hä­keln von Blü­ten und Bro­schen ler­nen.

Ei­ne Bil­der­ga­le­rie zur Mes­se „Na­del und Fa­den“fin­den Sie auf noz.de/Bil­der

Fo­to: Da­vid Ebe­ner

Son­der­aus­stel­lung der Mes­se: Die Tro­phä­en von Dipl.-De­si­gne­rin Ni­co­le Maus­hake (Craft­werk) sind zum Groß­teil aus Filz und ei­ne mü­he­vol­le Hand­ar­beit. Le­dig­lich der Vo­gel auf dem Kopf ist ein Tier­prä­pa­rat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.