Das schaff­te zu­letzt Bo­ris Be­cker

Zverev zieht ins Halb­fi­na­le von Schang­hai ein und qua­li­fi­ziert sich so zum zwei­ten Mal in Fol­ge für ATP-Fi­nals

Bramscher Nachrichten - - SPORT - Dpa

SCHANG­HAI Wenn Mit­te No­vem­ber in Lon­don die bes­ten acht Ten­nis­spie­ler der Welt ih­ren in­of­fi­zi­el­len Welt­meis­ter aus­spie­len, dann ist Alex­an­der Zverev wie­der da­bei. Die deut­sche Num­mer eins zog am Frei­tag beim top­be­setz­ten ATP-Mas­ters1000-Event in Schang­hai ins Halb­fi­na­le ein und be­sei­tig­te da­mit die letz­ten Zwei­fel an ei­ner Qualifikation für den pres­ti­ge­träch­ti­gen Sai­son­ab­schluss. „Das ist et­was, was sich zu Be­ginn der Sai­son je­der zum Ziel setzt. Ich bin sehr glück­lich, dass ich wie­der in Lon­don da­bei bin“, sag­te Zverev nach sei­nem un­ge­fähr­de­ten 6:4, 6:4 ge­gen den Bri­ten Kyle Ed­mund.

Nach 1:11 St­un­den nutz­te der Welt­rang­lis­ten-Fünf­te bei der mit 9,2 Mil­lio­nen Dol­lar do­tier­ten ATP-Ver­an­stal­tung sei­nen ers­ten Match­ball. Im Halb­fi­na­le war­tet nun Wim­ble­don- und USOpen-Cham­pi­on No­vak Djo­ko­vic. Der Ser­be be­zwang sei­nen Wim­ble­don-Fi­nal­geg­ner Ke­vin An­der­son aus Süd­afri­ka 7:6 (7:1), 6:3. Im bis­her ein­zi­gen Du­ell setz­te sich Zverev ge­gen den Ser­ben im vo­ri­gen Jahr im Fi­na­le des Mas­ter­sTur­niers von Rom durch.

„Ich wür­de es fast mit ei­nem Grand-Slam-Tur­nier gleich­set­zen“, sag­te Zverev über die ATP World Tour Fi­nals in der eng­li­schen Haupt­stadt vom 11. bis 18. No­vem­ber. „Es ist wohl ei­nes der pres­ti­ge­träch­tigs­ten Tur­nie­re, die wir ha­ben. Denn um da­bei zu sein, musst du ei­ner der bes­ten acht Spie­ler der Welt ein“, sag­te der ge­bür­ti­ge Ham­bur­ger. „Es zeigt, dass du über das gan­ze Jahr ganz gut ge­spielt hast.“

In der Tat kann sich Zverevs Bi­lanz 2018 wie­der se­hen las­sen. Drei Ti­tel und bis­lang 49 Sie­ge – so vie­le wie kein an­de­rer Spie­ler. Zverev hat sich in der Welt­spit­ze eta­bliert. Auch wenn er bei den Grand Slams wei­ter auf den Durch­bruch war­ten muss. Viel­leicht ge­lingt ihm die­ser bei der in­of­fi­zi­el­len WM, für die er sich als ers­ter Deut­scher seit Bo­ris Be­cker zum zwei­ten Mal in Se­rie qua­li­fi­ziert hat. Ihr Ti­cket nach Lon­don ha­ben zu­dem Ra­fa­el Na­dal, No­vak Djo­ko­vic, Juan Mar­tin del Po­tro und Ro­ger Fe­de­rer si­cher.

Fo­to: im­a­go/Xia lei

Bei WM da­bei: Alex­an­der Zverev.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.