Wie ge­fähr­lich ist der Lust­trop­fen?

Bravo - - Beratung -

Paul, 14: Mein Kum­pel hat mir er­zählt, dass ein Mäd­chen vom Lust­trop­fen nur dann schwan­ger wer­den kann, wenn sich der Jun­ge vor­her ei­nen run­ter­ge­holt hat. Die rest­li­chen Sa­men­zel­len in der Harn­röh­re ver­mi­schen sich mit dem Trop­fen, und dann be­steht Ge­fahr. Stimmt das? DR.-SOM­MER-TEAM: Es be­steht ein Schwan­ger­schafts­ri­si­ko Dein Kum­pel hat wohl in Bio gut aufgepasst. Lei­der hat er nicht völ­lig recht. Der Lust­trop­fen, der bei se­xu­el­ler Er­re­gung vor dem Sa­men­er­guss aus dem Pe­nis tritt, kann IM­MER Sa­men­zel­len ent­hal­ten, nicht nur nach Selbst­be­frie­di­gung. Sie ma­chen sich schon vor dem Sa­men­er­guss in der Harn­röh­re start­klar und ver­mi­schen sich mit dem Se­kret. Des­halb sei vor­sich­tig und ver­wen­de beim Sex im­mer ein Kon­dom.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.