Was macht ein The­ra­peut?

Bravo - - Beratung -

D epres­si­on ist ei­ne Krank­heit, al­so ähn­lich wie Hus­ten oder Kopf­schmer­zen, aber statt den Kör­per be­trifft sie die See­le. Ei­ne Psy­cho­the­ra­pie ist des­halb nicht viel an­ders als ein ­Be­such beim Arzt. Statt ei­ner kör­per­li­chen Un­ter­su­chung fin­det ein Ge­spräch statt. Ein Psy­cho­the­ra­peut kennt sich mit dei­nen Pro­ble­men bes­tens aus und hilft dir, da­mit bes­ser klar­zu­kom­men. Er hat ei­ne Schwei­ge­pflicht, nie­mand er­fährt, dass du bei ihm warst oder was du

­er­zählst. Wo­mög­lich spricht er auch mit dei­nen El­tern, aber nur über Din­ge, mit de­nen du ­ein­ver­stan­den bist. Viel­leicht ver­schreibt er dir Me­di­ka­men­te, die die The­ra­pie un­ter­stüt­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.