Stra­te­gi­sche Part­ner­schaft

Brettener Nachrichten - - WIRTSCHAFT -

Stutt­gart (lsw). Über das Reiz­the­ma schmut­zi­ge Die­sel woll­ten der grü­ne Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann und die Ak­teu­re der Au­to­in­dus­trie bei ih­rem Gip­fel­tref­fen ges­tern in Stutt­gart öf­fent­lich lie­ber nicht re­den. Statt­des­sen kün­dig­ten sie ei­ne Zei­ten­wen­de an – hin zu ei­ner völ­lig neu­en Mo­bi­li­tät. Die soll in ers­ter Li­nie auf Elek­tro­au­tos aus­ge­legt sein. Laut Kret­sch­mann geht es dar­um, da­mit auch Ar­beits­plät­ze im Land zu hal­ten. „Wir müs­sen schnell und ziel­füh­rend sein“, be­ton­te der Grü­nen-Po­li­ti­ker. „Der Wan­del voll­zieht sich in ra­sen­dem Tem­po.“Po­li­tik und In­dus­trie hät­ten nun ei­nen ge­mein­sa­men Dia­log an­ge­sto­ßen, der dau­er­haft sein soll.

Daim­ler-Chef Die­ter Zet­sche (Fo­to: dpa) sprach nach dem mehr­stün­di­gen Tref­fen von Chan­cen, die mit­ein­an­der an- ge­gan­gen wer­den müss­ten. „Au­to­bau­en ist ein Mann­schafts­sport“, sag­te Zet­sche. Der Wan­del ge­he weit über neue An­trie­be hin­aus. Au­to­no­mes Fah­ren und di­gi­ta­le Ver­net­zung sei­en die Auf­ga­ben für die Zu­kunft. Al­lein bei Daim­ler wür­den zehn Mil­li­ar­den Eu­ro in den Aus­bau der Elek­tro­flot­te in­ves­tiert. Auch Ver­tre­ter des Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rers Bosch und des Sport­wa­gen­her­stel­lers Por­sche spra­chen von gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen für die Zu­kunft. Sie kün­dig­ten an, den Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess ak­tiv zu ge­stal­ten. In ei­ner Welt neu­er Mo­bi­li­tät wür­den Au­to, Bus, Bahn und Bi­ke künf­tig naht­los mit­ein­an­der ver­netzt und ein­fach buch­bar sein, sag­te Bosch-Chef Volk­mar Den­ner. Für die Elek­tro­mo­bi­li­tät sei­en ver­läss­li­che Rah­men­be­din­gun­gen nö­tig, sag­te der stell­ver­tre­ten­de Vor­stands­chef der Por­sche AG, Lutz Meschke. Not­wen­dig sei­en et­wa ein leis­tungs­fä­hi­ges und nach­hal­ti­ges Strom­netz so­wie der Auf­bau ei­ner Schnell­lad­ein­fra­struk­tur.

Re­gie­rungs­chef Kret­sch­mann und die Au­to­mo­bil­bos­se be­ton­ten, dass der Dia­log lang­fris­tig an­ge­legt sei. Noch für ei­ne län­ge­re Zeit wür­den Ver­bren­nungs­mo­to­ren und Elek­tro­an­trie­be ne­ben­ein­an­der exis­tie­ren. Auf Lan­des­ebe­ne hat sich nach Darstel­lung der Re­gie­rung ei­ne Task­force – ei­ne in­ter­mi­nis­te­ri­el­le Ar­beits­grup­pe – ge­bil­det. Die­se soll auf höchs­ter Ent­schei­dungs­ebe­ne Ak­ti­vi­tä­ten der Mi­nis­te­ri­en für Ver­kehr, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft, Um­welt und Di­gi­ta­li­sie­rung bün­deln und ab­stim­men. Zen­tra­le Schalt­stel­le ist das Staats­mi­nis­te­ri­um. So et­was ha­be es für die­ses Ge­biet im Süd­wes­ten noch nie ge­ge­ben.

Die­ter Zet­sche

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.