An­kla­ge nach Mor­den in Al­ten­heim

Brettener Nachrichten - - SÜDWESTECHO -

Fran­ken­thal (dpa). Sie sol­len aus Lan­ge­wei­le und Macht­gier zwei Be­woh­ner ei­nes Al­ten­heims in der Pfalz er­mor­det ha­ben. Nun ist ge­gen ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter der Ein­rich­tung An­kla­ge we­gen Mor­des und Mord­ver­suchs er­ho­ben wor­den.

Ei­ne 26 Jah­re al­te Frau und zwei Män­ner im Al­ter von 24 und 48 Jah­ren wer­den nach An­ga­ben der Staats­an­walt­schaft Fran­ken­thal ver­däch­tigt, im De­zem­ber 2015 in dem Heim in Lam­brecht ei­ne 85-Jäh­ri­ge mit ei­nem Kis­sen er­stickt zu ha­ben. Zu­vor sol­len sie der Frau aus Mord­ab­sicht In­su­lin ver­ab­reicht ha­ben. Die Män­ner sol­len au­ßer­dem im Fe­bru­ar 2016 ei­ne 62 Jah­re al­te Heim­be­woh­ne­rin er­mor­det ha- ben, in­dem sie ihr eben­falls In­su­lin spritz­ten. Im März 2016 sol­len dann al­le drei ver­sucht ha­ben, ei­ne 89-jäh­ri­ge Frau mit In­su­lin und Mor­phin zu tö­ten.

In al­len Fäl­len wür­den den Be­schul­dig­ten die Mord­merk­ma­le Heim­tü­cke und nied­ri­ge Be­weg­grün­de zur Last ge­legt, er­klär­te die Staats­an­walt­schaft. Sie hät­ten aus Lan­ge­wei­le ge­han­delt „und um ih­re Macht ge­gen­über den Be­woh­nern aus­zu­üben“. Den drei­en wer­den auch in wech­seln­der Zu­sam­men­set­zung meh­re­re Fäl­le von Miss­hand­lun­gen zur Last ge­legt, in ei­nem Fall geht es auch um schwe­ren se­xu­el­len Miss­brauch ei­ner Be­woh­ne­rin. Die­sen sol­len die An­ge­schul­dig­ten eben­so wie Miss­hand­lun­gen mit dem Smart­pho­ne ge­filmt und fo­to­gra­fiert ha­ben. Die Er­mitt­ler stüt­zen ih­re Vor­wür­fe un­ter an­de­rem auf die Aus­wer­tung der Han­dys. Sie prü­fen au­ßer­dem, ob wei­te­re To­des­fäl­le auf das Kon­to des Tri­os ge­hen.

Wäh­rend der 24-Jäh­ri­ge die Tö­tung ei­ner Heim­in­sas­sin ge­stan­den hat, be­strei­ten die bei­den an­de­ren die Mord­vor­wür­fe. Die Miss­hand­lun­gen und die Dieb­stäh­le ha­ben die drei laut Staats­an­walt­schaft „grund­sätz­lich“zu­ge­ge­ben, den Miss­brauch be­strit­ten sie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.