KIT schafft es ins Fi­na­le

Brettener Nachrichten - - ERSTE SEITE -

Karls­ru­he (ew). Im neu­en Ex­zel­lenz­Wett­be­werb der deut­schen Uni­ver­si­tä­ten hat das Karls­ru­her In­sti­tut für Tech­no­lo­gie (KIT) ei­ne ers­te wich­ti­ge Hür­de ge­nom­men: Vier For­schungs­pro­jek­te ha­ben es in die Fi­nal­run­de ge­schafft. Soll­ten die Karls­ru­her Wis­sen­schaft­ler auch

Vier For­schungs­pro­jek­te im Ex­zel­lenz-Wett­be­werb

bei der Ent­schei­dung 2018 punk­ten, dann er­hal­ten sie nicht nur För­der­mit­tel in Mil­lio­nen­hö­he – auch das KIT könn­te sich dann wie­der um den Ti­tel ei­ner Ex­zel­lenz-Uni be­wer­ben. KIT-Prä­si­dent Hol­ger Han­sel­ka sprach von ei­nem „gro­ßen Er­folg“, brems­te aber die Ti­telEr­war­tun­gen: Es wä­re „völ­lig ver­mes­sen“, ei­nen ho­hen Druck auf­zu­bau­en.

Die ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Uni­ver­si­tä­ten ge­hen mit ins­ge­samt 23 An­trä­gen ins Fi­na­le: Tü­bin­gen hat fünf Pro­jek­te im Ren­nen, das KIT und die Uni Stuttgart je vier, Kon­stanz und Hei­del­berg je drei, Ulm und Freiburg je zwei. Kom­men­tar, Süd­west­echo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.