Star­ker End­spurt

U 21 schlägt Is­ra­el

Bruchsaler Rundschau - - SPORT -

Ra­mat Gan (sid). Die deut­sche U-21-Na­tio­nal­mann­schaft hat ihr Er­folgs­jahr mit ei­nem stan­des­ge­mä­ßen Sieg in Is­ra­el ab­ge­schlos­sen. Das Team von DFB-Trai­ner Ste­fan Kuntz ge­wann den Här­te­test in Ra­mat Gan am En­de ver­dient 5:2 (1:1).

Mahmoud Dahoud (Fo­to: dpa) von Bo­rus­sia Dort­mund (17.), der Leip­zi­ger Lu­kas Klos­ter­mann (54.), Aa­ron Sey­del von Hol­stein Kiel (79.), der Stutt­gar­ter Ti­mo Baum­gartl (82.) und Flo­ri­an Neu­haus (90.+1) von Fortu­na Düs­sel­dorf tra­fen im letz­ten Spiel des Jah­res für die DFB-Elf, die im Som­mer in Po­len den EM-Ti­tel ge­fei­ert hat­te. Mo­ty Bar­shatz­ki (44.) und Shon Weiss­man (73.) ge­lang zwei­mal der Aus­gleich. Mit zwölf Punk­ten über­nahm Ti­tel­ver­tei­di­ger Deutsch­land auf dem Weg zur End­run­de 2019 in Ita­li­en erst­mals die Ta­bel­len­füh­rung vor Ir­land (10). Der bis­he­ri­ge Spit­zen­rei­ter ver­lor in Nor­we­gen (8 Punk­te) mit 1:2 (1:1). Nur der Grup­pen­sie­ger löst si­cher das EM-Ti­cket. „Das war ein wich­ti­ger Sieg, der vi­el­leicht ein Tor zu hoch aus­ge­fal­len ist“, sag­te Kuntz nach der Be­geg­nung: „Wir ha­ben die Ba­sics wie Lauf­be­reit­schaft und Zwei­kampf­stär­ke ein biss­chen ver­nach­läs­sigt. Die­se Nach­läs­sig­kei­ten hat Is­ra­el aus­ge­nutzt und das Spiel so bis kurz vorm En­de of­fen ge­stal­tet.“

Be­son­ders Dahoud spiel­te vor 2 250 Zu­schau­ern groß auf: Der BVB-Pro­fi sorg­te mit ei­nem sat­ten Links­schuss für die Füh­rung. An­schlie­ßend ver­lor die DFB-Elf auf dem holp­ri­gen Ra­sen den Zu­griff. Die Fol­ge war der zu die­sem Zeit­punkt ver­dien­te Aus­gleich. Nach der Pau­se riss das DFB-Team die Kon­trol­le zu­nächst wie­der an sich. Mar­cel Har­tel von Uni­on Ber­lin ver­pass­te zu­nächst noch die er­neu­te Füh­rung (46.). Kurz dar­auf war aber Klos­ter­mann nach ei­ner Vor­ar­beit des Hof­fen­hei­mers Na­diem Ami­ri zur Stel­le. Der Vor­sprung be­ru­hig­te die Ner­ven al­ler­dings er­neut nicht, statt­des­sen kam Is­ra­el zu­rück und hat­te nach dem Aus­gleich so­gar Chan­cen auf das drit­te Tor. Der spä­te Dop­pel­schlag ent­schied schließ­lich die Par­tie.

NICHTS GEHT MEHR: We­gen Knie­be­schwer­den be­en­det Ra­fa­el Na­dal nach sei­ner Nie­der­la­ge in Lon­don das Ten­nis­jahr. Fo­to: AFP

M. Dahoud

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.