Wer­ner Egk – kein Na­me für ei­ne Grund­schu­le?

De­bat­te In Augsburg ist ein Schul­ge­bäu­de nach dem Kom­po­nis­ten be­nannt. Der hat­te einst gu­te Kon­tak­te zum NS-Re­gime. Jetzt wird dis­ku­tiert

Buchloer Zeitung - - Die Dritte Seite - VON MI­RI­AM ZISSLER

Augsburg Der Na­mens­pa­tron ei­ner Augs­bur­ger Grund­schu­le, Wer­ner Egk, hat ei­nen Leh­rer aus Nord­rhein-West­fa­len auf den Plan ge­ru­fen. Hans-Ge­org Kalb­henn aus Es­pel­kamp stört sich an der NS-Ver­gan­gen­heit Eg­ks. Seit Mo­na­ten tauscht er des­halb E-Mails mit Schul­lei­te­rin Clau­dia Kirsch aus.

Der 68-Jäh­ri­ge kann nicht ver­ste­hen, dass ei­ne Schu­le den Na­men ei­nes Man­nes trägt, der für sei­ne Mu­sik­kom­po­si­ti­on für die Olym­pi­schen Spie­le 1936 in Berlin Adolf Hit­lers Gold­me­dail­le er­hielt und der es im Zwei­ten Welt­krieg auf die „Got­tes­be­gna­de­ten­lis­te“schaff­te. Dort wa­ren über 1000 Künst­ler auf­ge­lis­tet, die dem na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schem Re­gime wich­tig er­schie­nen.

„Ich bin kein Mu­sik­wis­sen­schaft­ler, kein Po­li­ti­ker und auch in kei­ner Or­ga­ni­sa­ti­on tä­tig“, sagt der pen­sio­nier­te Leh­rer Kalb­henn. Er wol­le aber auf das The­ma auf­merk­sam ma­chen und ei­nen Denk­pro­zess star­ten. Kalb­henn: „Wer­ner Egk ist Eh­ren­bür­ger in München und in sei­ner Ge­burts­stadt Do­nau­wörth. Nach ihm sind in ganz Deutsch­land Stra­ßen und Schu­len be­nannt.“Auch in Augsburg gibt es ei­nen Wer­ner-Egk-Weg in der Nä­he der Schu­le im Stadt­teil Ober­hau­sen.

Bis­lang hat sich Kalb­henn mit sei­nem Denk­an­stoß nur an Ein­rich­tun­gen in Do­nau­wörth und Augsburg ge­wandt. Wäh­rend der 68-Jäh­ri­ge aus Do­nau­wörth so gut wie kei­ne Re­ak­tio­nen be­kam, wird in Augsburg nun über die Na­mens­ge­bung dis­ku­tiert. Auch im Bil­dungs­aus­schuss wur­de das The­ma zu­letzt dis­ku­tiert. Bil­dungs­re­fe­rent Her­mann Köh­ler (CSU) er­läu­ter­te den Hin­ter­grund: „Die Schu­le hat si­gna­li­siert, dass sie kei­ne Pro­ble­me da­mit hät­te, den Na­men auf­zu­ge­ben und sich Grund­schu­le Ober­hau­sen zu nen­nen“, sag­te Köh­ler. Die Ein­rich­tung wur­de erst 1994 so ge­nannt. „Mein Vor­gän­ger hat sich da­mals für den Na­men stark ge­macht. Er wur­de vom Stadt­rat und von der Re­gie­rung von Schwa­ben be­stä­tigt. Die Schul­fa­mi­lie hängt al­ler­dings nicht dar­an“, be­tont Schul­lei­te­rin Clau­dia Kirsch.

Ge­prüft wird der Na­me der­zeit auch im Staat­li­chen Schul­amt in Augsburg. „Wir ha­ben bei der Stadt München nach­ge­fragt, die Egk als Eh­ren­bür­ger lis­tet. Dort gilt sein Na­me nicht als be­schä­digt. Auch das Kul­tus­mi­nis­te­ri­um sieht in der Na­mens­ge­bung der Wer­ner-Eg­kGrund­schu­le kein Pro­blem. Dort heißt es, dass die Schul­fa­mi­lie das aus­dis­ku­tie­ren soll“, sagt Rechts­di­rek­to­rin Me­la­nie Ha­isch. Mit den Ta­ten ei­nes Wern­her von Braun sei das Ver­hal­ten Eg­ks nicht ver­gleich­bar, macht Ha­isch deut­lich.

Sie hält die Er­stel­lung ei­nes „fun­dier­ten Gut­ach­tens“ei­nes His­to­ri­kers für sinn­voll. Ein sol­ches Gut­ach­ten könn­te ans Ta­ges­licht brin­gen, wie stark Wer­ner Egk vom na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Sys­tem pro­fi­tier­te. „Es könn­te zei­gen, in­wie­weit er mit sei­nem Na­men für das Sys­tem ein­trat und was er ge­zwun­ge­ner­ma­ßen mit­mach­te“, sagt An­ge­la Bach­mair von der Augs­bur­ger Er­in­ne­rungs­werk­statt. Die Bür­ger­initia­ti­ve, die die Er­in­ne­rung an NS-Op­fer wach hal­ten will, en­ga­giert sich auch in der Kom­mis­si­on Er­in­ne­rungs­kul­tur, die kom­men­de Wo­che wie­der ta­gen wird. Dort wer­den strit­ti­ge Stra­ßen­na­men mit brau­ner Ver­gan­gen­heit The­ma sein.

Ve­re­na von Mu­ti­us, ei­ne Initia­to­rin des Netz­werks, hält strit­ti­ge Na­mens­nen­nun­gen bei Schu­len und Stra­ßen nicht für ver­gleich­bar: „Bei Stra­ßen muss nicht je­der strit­ti­ge Na­me ver­schwin­den, sonst hat das et­was von Ge­schichts­glät­tung. Oft hilft es, wenn ein Hin­weis­schild an­ge­bracht wird. Bei Schu­len ist es et­was an­ders. Wich­tig wä­re ein er­geb­nis­of­fe­ner Dis­kus­si­ons­pro­zess mit der Schul­fa­mi­lie“, sagt sie.

Fo­to: Micha­el Hoch­ge­muth

Die Wer­ner Egk Grund­schu­le in Augsburg trägt ih­ren Na­men seit 1994. Nun wird dis­ku­tiert, ob die Schu­le um­be­nannt wer­den soll?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.