Wer oh­ne Schuld ist, wer­fe den ers­ten Schlä­ger

Buchloer Zeitung - - Sport - VON ANTON SCHWANKHART

Ge­rech­tig­keit, Schuld und Süh­ne sind zen­tra­le The­men der Mensch­heits­ge­schich­te. Kaum ei­ner ver­kör­pert sie an­schau­li­cher als der Ten­nis­pro­fi, der nach ei­nem miss­ra­te­nen Vol­ley sei­nen Schlä­ger so lan­ge auf den Bo­den drischt, bis das Spiel­ge­rät tot ist. Ei­ne öf­fent­li­che Hin­rich­tung. Ei­ner muss schuld sein, wenn der Ball ins Netz rauscht, muss bü­ßen. Das ver­langt die Ge­rech­tig­keit. Des­halb hat der Bul­ga­re Di­mitrov vor ei­ni­gen Jah­ren in ei­nem Fi­na­le gleich drei Schlä­ger zur Re­chen­schaft ge­zo­gen. Da­mit liegt er in der Ta­bel­le der Schlä­ger­zer­stö­rer trotz­dem hin­ter dem Zy­prio­ten Bag­da­tis, der es auf vier ver­nich­te­te Ar­beits­ge­rä­te in ei­nem Match brach­te, ei­nes da­von noch in der Ver­pa­ckung.

War­um die­se Ge­walt­or­gi­en? Der Är­ger über Ver­sa­gen be­nö­tigt ein Ven­til. Di­mitrov hat sich nach sei­nem An­fall beim Schieds­rich­ter ent­schul­digt – was ihn nicht vor dem re­gel­kon­for­men Spiel­ver­lust be­wahr­te – und sei­nem Geg­ner form­voll­endet zum Sieg gra­tu­liert. Im All­ge­mei­nen gilt: Je jün­ger der Ver­sa­ger, um­so druck­vol­ler ent­weicht der Dampf. Das er­klärt, war­um Alex­an­der Zverev, 20, die Num­mer vier der Welt­rang­lis­te, schon wie­der zu­ge­schla­gen hat.

An­de­rer­seits ist auch nicht aus­zu­schlie­ßen, dass das Schlä­ger­schla­gen der Ten­nis­pro­fis sei­nen Ur­sprung in der Mu­sik hat. Sind Zverev & Co. dem­nach nur Ge­folgs­leu­te von Ji­mi Hen­d­rix und Pe­te Town­s­hend, die ih­re Gi­tar­ren zer­kloppt, ver­sengt und ge­sprengt ha­ben? Die ih­re Mu­sik­in­stru­men­te nicht Schuld, Süh­ne oder Ge­rech­tig­keit ge­op­fert ha­ben, son­dern le­dig­lich ei­ner Kunst­form?

Wer frei­lich oh­ne Schuld ist, bre­che den ers­ten Schlä­ger. Bes­ser, der Sport­re­dak­teur er­in­nert sich sei­ner ei­ge­nen Nö­te, wenn das Hirn beim Schrei­ben nichts mehr her­gibt. Wie er Ge­dan­ken nur noch ins Netz denkt, weil der däm­li­chen Tas­ta­tur nichts ein­fällt. Wie er das dum­me Stück an die Wand wer­fen und die Ein­zel­tei­le an den Schred­der ver­füt­tern möch­te. Wie er statt­des­sen ei­nen Ten­nis­ball ge­kne­tet hat. Ja, ei­nen Ten­nis­ball. Könn­te auch den Ten­nis­spie­lern hel­fen.

Fo­to: dpa, pix­ath­lon

Doo­fer Schlä­ger: Alex­an­der Zverev beim Spiel oh­ne Ball.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.