Das kann ich nicht ver­ste­hen

Buchloer Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Die Kin­der sind noch im Krieg“(Die Drit­te Sei­te) vom 12. Fe­bru­ar:

Da ich sel­ber Va­ter bin, kann ich nicht ver­ste­hen, wie ein Va­ter sei­ne Frau und Kin­der ver­las­sen und sie im Krieg im Stich las­sen kann.

Für mich wä­re es selbst­ver­ständ­lich ge­we­sen, „Frau­en und Kin­der zu­erst“. Wie hat sich nur die Welt ver­än­dert, als Va­ter muss ich bei mei­ner Fa­mi­lie doch ei­ne al­tru­is­ti­sche Ver­an­la­gung ha­ben! Ich emp­fin­de das Jam­mern in Si­cher­heit als arm­se­lig.

Tho­mas En­gel­hard, Illertissen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.