Pries­ter wen­den sich ge­gen Vatikan

Geist­li­che aus dem Bis­tum für Kom­mu­ni­on auch an Pro­tes­tan­ten

Buchloer Zeitung - - Bayern - VON DA­NI­EL WIRSCHING

Augs­burg Die ab­leh­nen­de Hal­tung des Va­ti­kans zum Kom­mu­nion­emp­fang für evan­ge­li­sche Ehe­part­ner sorgt wei­ter für Dis­kus­sio­nen in­ner­halb der ka­tho­li­schen Kir­che in Deutsch­land. Nun kri­ti­sier­ten Pries­ter, die in der re­form­ori­en­tier­ten Pries­ter­initia­ti­ve Augs­burg zu­sam­men­ge­schlos­sen sind, am Don­ners­tag un­miss­ver­ständ­lich: „Es schmerzt uns, dass die­se Chan­ce durch un­säg­li­che Que­re­len und durch ein völ­lig un­ver­mit­tel­tes ,Nein‘ aus Rom zu­nich­te­ge­macht wur­de.“Ge­ra­de kir­chen­ver­bun­de­ne Paa­re lit­ten un­ter der Si­tua­ti­on, die nicht we­ni­ge als dis­kri­mi­nie­rend emp­fän­den.

Die 58 Mit­glie­der der Pries­ter­initia­ti­ve wie­sen dar­auf hin, dass die so­ge­nann­te In­ter­kom­mu­ni­on üb­li­che Pra­xis sei – auch im Bis­tum Augs­burg. Kon­fes­si­ons­ver­schie­de­ne Ehe­paa­re gin­gen längst den Weg, den Papst Fran­zis­kus ein­mal ei­ner evan­ge­li­schen Frau ge­wie­sen ha­be: „Spre­chen Sie mit dem Herrn und ge­hen Sie wei­ter!“„In un­se­ren Pfarr­ge­mein­den wird die­ser Weg des Ge­wis­sens von den meis­ten Pries­tern, aber auch von den Ge­mein­de­glie­dern mit­ge­tra­gen“, er­klär­te die Pries­ter­initia­ti­ve. „Wer zum Tisch des Herrn tritt, den wer­den wir nicht zu­rück­wei­sen.“

Die deut­schen Bi­schö­fe hat­ten im Fe­bru­ar mit gro­ßer Mehr­heit ei­ne Hand­rei­chung be­schlos­sen, der zu­fol­ge evan­ge­li­sche Ehe­part­ner im Ein­zel­fall und nach Prü­fung an der Eucha­ris­tie teil­neh­men kön­nen. Der Text, der nach wie vor nicht ver­öf­fent­licht ist, stieß auf den Wi­der­stand von sie­ben Bi­schö­fen, un­ter ih­nen der Augs­bur­ger Bi­schof Kon­rad Zdar­sa. Sie wand­ten sich an den Vatikan, der er­heb­li­che Be­den­ken ge­gen die Hand­rei­chung an­mel­de­te.

Fo­to: dpa

Papst Fran­zis­kus leg­te ei­nen Vor­stoß der Bi­schö­fe über­ra­schend auf Eis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.