BER­GE IN DER NACHT FO­TO­GRA­FIE­REN

CanonFoto - - Eos Praxis -

In­ter­es­san­te Auf­nah­me­win­kel und Re­fle­xio­nen auf Was­ser­ober­flä­chen hel­fen da­bei, die Wir­kung Ih­rer Land­schafts­auf­nah­men zu ver­bes­sern.

Ge­wäs­ser sind per­fek­te Gestal­tungs­ele­men­te, da die lan­gen Be­lich­tungs­zei­ten die Ober­flä­chen wie Samt wir­ken las­sen. Still­ste­hen­de Ge­wäs­ser er­zeu­gen au­ßer­dem schö­ne Spie­gel­bil­der. Ist die Ober­flä­che zu un­ru­hig, wie in un­se­rem Bei­spiel­bild links, ge­hen die­se ver­lo­ren.

Für Mond­licht gilt im Grun­de das­sel­be wie für Son­nen­licht: Fo­tos wir­ken in­ter­es­san­ter, wenn das Licht seit­lich ein­fällt und plas­ti­sche Schat­ten er­zeugt. Mit Hil­fe von Apps wie Pho­toPills (sie­he auch Schritt 4) kön­nen Sie den Stand des Mon­des im Lauf der Nacht vor­aus­be­stim­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.