Bun­ja­ku will der neue Jus­ko­wi­ak wer­den

Chemnitzer Morgenpost - - FRONT PAGE -

TORRE-PACHECO - Es war das Win­ter­trai­nings­la­ger 2004 auf Mallor­ca. Aue hol­te den 33-jäh­ri­gen Stür­mer An­drzej Jus­ko­wi­ak. Ei­ni­ge Fans rümpf­ten die Na­se: Ei­ner in dem Al­ter soll den FCE zum Klas­sen­er­halt schie­ßen? Der Rest ist be­kannt. „Jus­ko“tat es vier­mal, ist heu­te noch ei­ne Le­gen­de. „Dann hof­fe ich mal, dass ich ihm nach­ei­fern kann“, lacht FCE-Neu­zu­gang Al­bert Bun­ja­ku.

Der Mann aus dem Ko­so­vo ist eben auch 33, be­kam ei­nen Ver­trag bis 2019 (gilt auch für 3. Li­ga) und schon gin­gen die Dis­kus­sio­nen los. Zu alt! Aber was heißt das schon? Al­ter schützt vor Leis­tung nicht, was ja auch bei Chris­ti­an Tif­fert zu se­hen ist. Nun ist Bun­ja­ku erst we­ni­ge St­un­den da, zei­gen konn­te er noch nicht viel. Aber er kommt auch mit Vor­schuss-Lor­bee­ren. Ein Schwei­zer Kol­le­ge sag­te beim Test ge­gen Si­on (0:0) nach den vie­len ver­ge­be­nen Au­er Chan­cen: „Der Al­bert, der macht die.“Die Fans wür­den sich freu­en.

Zu­mal Bun­ja­ku vol­ler Ta­ten­drang ist. „Ich füh­le mich ab­so­lut fit, ma­che auch ne­ben dem Trai­ning viel für mich selbst. Im Al­ter muss ich auf mei­nen Kör­per ach­ten. Ich er­näh­re mich ge­sund, schla­fe viel“, sagt er und er­gänzt: „Ich möch­te mich in Aue noch ein­mal be­wei­sen. Für mich ist die 2. Li­ga in Deutsch­land die stärks­te der Welt.“

Dass er kurz­fris­tig im FCE-Trai­nings­la­ger lan­de­te, das hat­te er vor we­ni­gen Ta­gen noch nicht ge­glaubt, zu­mal er mit St. Gal­len schon in der Vor­be­rei­tung war. Dann kam der An­ruf von FCE-Trai­ner Pa­vel Dot­chev. „Er hat mich ge­fragt, ob ich mir das vor­stel­len könn­te.

2. Bun­des­li­ga

Ich ha­be ei­ne Nacht dar­über ge­schla­fen, mit mei­ner Fa­mi­lie al­les ge­klärt und zu­ge­sagt. Mit dem Trai­ner ha­be ich schon in Er­furt er­folg­reich zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Er war der Haupt­grund“, so Bun­ja­ku. Apro­pos Er­furt: Bei den Thü­rin­gern schoss er in 74 Spie­len 34 To­re: „So er­folg­reich möch­te ich in Aue auch sein.“Schafft er das, wer­den die Fans ihn lie­ben - so wie da­mals An­drzej Jus­ko­wi­ak.

Tho­mas Nah­ren­dorf

An­drzej Jus­ko­wi­ak kam 2004 nach Aue und wur­de zur

Le­gen­de.

Gut ge­launt, gut er­holt und top­fit - Al­bert Bun­ja­ku freut sich auf die neue Her­aus­for­de­rung beim

FC Erz­ge­bir­ge.

Al­bert Bun­ja­ku bei sei­ner ers­ten FCEEin­heit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.