Bri­ten-Agent un­ter­ge­taucht

Chemnitzer Morgenpost - - POLITIK -

LON­DON - Ein bri­ti­scher Ex-Ge­heim­agent soll das Dos­sier über den künf­ti­gen US-Prä­si­den­ten Do­nald Trump (70) und des­sen Ver­bin­dun­gen zu Russ­land ver­ant­wor­ten - of­fen­bar fürch­tet er jetzt um sein Le­ben. Laut BBC und „Te­le­graph“soll Chris­to­pher Stee­le (52) un­ter­ge­taucht sein. Das US-ame­ri­ka­ni­sche „Wall Street Jour­nal“hat­te den Ex-Spi­on als Au­tor ei­nes Dos­siers iden­ti­fi­ziert, das Trump schwer be­las­tet, aber kei­ne Be­wei­se vor­ge­legt.

Stee­le war An­fang der 90er-Jah­re für den bri­ti­schen Ge­heim­dienst MI6 als Agent in Mos­kau tä­tig und be­treibt in­zwi­schen ei­ne pri­va­te Agen­tur in Lon­don. In dem 35-sei­ti­gen Dos­sier geht es um wil­de SexEs­ka­pa­den Trumps in ei­nem Mos­kau­er Ho­tel. Der Re­pu­bli­ka­ner hat­te den Dos­sier-In­halt als „Un­sinn“be­zeich­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.