Be­su­cher­schwund im Archäo­lo­gie­muse­um

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ & UMGEBUNG -

CHEM­NITZ - Neu­es Jahr, neu­es Glück? Man kann es dem smac nur wün­schen: 2016 ver­buch­te das Lan­des-Archäo­lo­gie­muse­um 15 000 Be­su­cher we­ni­ger als im Vor­jahr. Mu­se­ums-Di­rek­to­rin Sabine Wolf­ram (56) ist hoff­nungs­voll: Ziel 2017 sind 60 000 Be­su­cher.

„Um die Be­su­cher­zah­len ma­che ich mir kei­ne Sor­gen“, so Sabine Wolf­ram. „Wir spie­len im­mer noch in der obe­ren Li­ga der deut­schen Museen.“2015 lock­te es 73 000 Men­schen ins Archäo­lo­gie­muse­um. 2016 wa­ren es nur noch 58 000. Wie kam es zu sol­chen Ver­lus­ten? „Schuld wa­ren un­ter an­de­rem die sehr frü­hen Som­mer­fe­ri­en“, so Wolf­ram, „der Som­mer 2016 ging nach den Fe­ri­en erst rich­tig los. Bei Son­nen­schein zieht es die Fa­mi­li­en ins Frei­bad und nicht ins Mu­se­um.“Die Son­der­aus­stel­lung „Schät­ze der Archäo­lo­gie Viet­nams“(31.März bis 20.Au­gust 2017) soll die Ver­lus­te wie­der rich­ten. „Solch ei­ne Aus­stel­lung gab es noch nie in Deutsch­land“, so die Di­rek­to­rin stolz. „90 Pro­zent der aus­ge­stell­ten Ob­jek­te wur­den noch nie au­ßer­halb Viet­nams ge­zeigt.“2017 will das smac au­ßer­dem end­lich Mit­glied des Kul­tur­ti­ckets der TU Chem­nitz wer­den und so­mit auch jün­ge­re Be­su­cher an­spre­chen. Des Wei­te­ren wird es ab Früh­jahr ei­nen Vi­deo­gui­de für Hör­ge­schä­dig­te so­wie ei­nen Au­dio­gui­de für Seh­be­hin­der­te ge­ben. „Wir wol­len, dass auch Men­schen mit Han­di­caps am mu­sea­len Er­leb­nis teil­neh­men kön­nen.“ISM

Ab März gibt es im smac rund 400 his­to­ri­sche Ob­jek­te aus Asi­en zu be­stau­nen. Ei­nes da­von ist der viet­na­me­si­sche Tür­wäch­ter.

Sabine Wolf­ram (56) sieht zu­ver­sicht­lich in die Zu­kunft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.