NA­TO kri­ti­siert Rus­sen-Ma­nö­ver

Chemnitzer Morgenpost - - POLITIK -

MOSKAU/MINSK - Russ­land und Weiß­russ­land ha­ben das im Wes­ten kri­ti­sier­te ge­mein­sa­me Mi­li­tär­ma­nö­ver „Sa­pad“(Wes­ten) be­gon­nen. Bei der Übung an der EU-Ost­gren­ze wol­le man auf der Grund­la­ge mo­der­ner Kon­flik­te trai­nie­ren und die Streit­kräf­te bei­der Län­der schu­len, hieß es. Die Übung ha­be ei­nen rein de­fen­si­ven Cha­rak­ter und rich­tet sich nicht ge­gen ei­nen Staat oder ei­ne Grup­pe von Län­dern. An der sie­ben­tä­gi­gen Übung neh­men nach of­fi­zi­el­len An­ga­ben 12 700 Sol­da­ten aus bei­den Län­dern teil. Rund 250 Pan­zer und 10 Schif­fe sind im Ein­satz. Bei der NA­TO geht man aber von weit­aus hö­he­ren Teil­neh­mer­zah­len aus.

Weiß­rus­si­sche Trup­pen auf der Fahrt zur Mi­li­tär­übung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.