OB ent­mach­tet So­zi­al­bür­ger­meis­ter

OB Lud­wig ent­mach­tet Rochold

Chemnitzer Morgenpost - - FRONT PAGE -

Rat­haus­kri­se: Ober­bür­ger­meis­te­rin Bar­ba­ra Lud­wig (55, SPD) hat So­zi­al­bür­ger­meis­ter Phil­ipp Rochold (55, par­tei­los) die Schul­netz­pla­nung ent­zo­gen.

Seit Mo­na­ten stimmt die Che­mie nicht mehr zwi­schen der OB und ih­rem De­zer­nen­ten. Der hat­te sich im Früh­jahr als Bür­ger­meis­ter im Ba­den-Würt­tem­ber­gi­schen Horb be­wor­ben (MOPO be­rich­te­te). Aus­sa­gen über „Pro­ble­me mit Kor­rup­ti­on in Chem­nitz“brach­ten die OB auf die Pal­me.

Nun neue Un­ru­he auf der größ­ten Bau­stel­le: Die Schul­netz­pla­nung. In­ter­ne Schät­zun­gen ge­hen von über 100 Mil­lio­nen Eu­ro aus, die in­ves­tiert wer­den müss­ten. Grund sind stei­gen­de Ein­woh­ner­zah­len. Auch der Fa­mi­li­en­nach­zug für Sy­rer wird die Schü­ler­zah­len wei­ter stei­gen las­sen.

Das Geld für neue Schu­len ist zwar da. Chem­nitz hat 200 Mil­lio­nen Eu­ro auf der ho­hen Kan­te. Die OB braucht aber viel Geld für an­ge­scho­be­ne Pres­ti­ge­pro­jek­te. Das Thea­ter er­hält in den nächs­ten Jah­ren ei­ne Fi­nanz­sprit­ze von 195 Mil­lio­nen Eu­ro (MOPO be­rich­te­te). Et­wa 20 Mil­lio­nen wird die Be­wer­bung als

OB Bar­ba­ra Lud­wig (55, SPD) kann nicht mehr so gut mit ih­rem So­zi­al­bür­ger­meis­ter. Sie hat ihm die Schul­netz­pla­nung ent­zo­gen.

Auf über 100 Mil­lio­nen Eu­ro wird der In­ves­ti­ti­ons­be­darf ins Chem­nit­zer Schul­netz­ge­schätzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.