Wem ge­hört Leib­niz? Bahl­sen ver­klagt Uni

Chemnitzer Morgenpost - - IHR TAG -

HAN­NO­VER - Der Bahl­sen-Kon­zern aus Han­no­ver sieht die Mar­ken­rech­te an sei­nem Leib­niz-But­ter­keks in Ge­fahr. Der Her­stel­ler des be­rühm­ten Ge­bäcks (nur echt mit 52 Zäh­nen) zieht im Na­mens­streit nun so­gar ge­gen die Uni­ver­si­tät Han­no­ver vor Ge­richt.

Auch wenn es ih­re Freun­de für ei­ne alt­mo­di­sche Ma­rot­te hal­ten: Oh­ne die klei­ne Schreib­ma­schi­ne geht Si­ri­na nie auf Rei­sen. Klap­pern ge­hört zum Ge­schäft, fin­det die auf­stre­ben­de Au­to­rin. Und un­ver­hoff­te Be­geg­nun­gen sind fast noch wich­ti­ger. Denn für ero­ti­sche Ro­ma­ne braucht Si­ri­na schon et­was mehr als nur flin­ke Fin­ger und ei­ne blü- hen­de Fan­ta­sie.

Die nach Gott­fried Wil­helm Leib­niz (1646-1716) be­nann­te Hoch­schu­le hat­te sich die Web­do­main „Leib­niz-Shop“in al­len mög­li­chen Schreib­wei­sen ge­si­chert und den Na­men beim Pa­tent­amt an­ge­mel­det. „Da­ge­gen weh­ren wir uns jetzt vor dem Land­ge­richt Ham­burg, die Kla­ge ist die­se Wo­che ein­ge­reicht wor­den“, sag­te ein Bahl­sen-Spre­cher. Die Bahl­sen-Grup­pe mit ei­nem Jah­res­um­satz von rund 552 Mil­lio­nen Eu­ro sieht ei­ne Ver­wechs­lungs­ge­fahr mit ih­rer Mar­ke Leib­niz, die sie schon 1897 hat­te schüt­zen las­sen. Von der Uni­ver­si­tät selbst gab es zu­nächst kei­ne Stel­lung­nah­me.

Fir­men­chef Wer­ner M. Bahl­sen (68) hält

die Na­mens­rech­te an sei­nem

Leib­niz-Keks fest in den

Hän­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.