Im­mer mehr Sach­sen ha­ben Ar­beit

Chemnitzer Morgenpost - - SACHSEN -

Vol­le Auf­trags­bü­cher und der Aus­bil­dungs­be­ginn las­sen die Ar­beits­lo­sig­keit in Sach­sen wei­ter sin­ken. Doch der Chef der Ar­beits­agen­tur warnt vor zu gro­ßer Eu­pho­rie.

Im Sep­tem­ber wa­ren im Frei­staat 130600 Frau­en und Män­ner bei der Ar­beits­agen­tur oh­ne Job ge­mel­det. Im Ver­gleich zum Au­gust war das ein Rück­gang um 3 600 und im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat um 15 700, ver­mel­de­te die Ar­beits­agen­tur ges­tern. Da­mit er­reich­te die Ar­beits­lo­sig­keit in Sach­sen ihr bis­her ge­rings­tes Ni­veau. Die Ar­beits­lo­sen­quo­te sank im Sep­tem­ber um 0,7 Punk­te auf 6,2 Pro­zent.

„Den­noch war­ne ich vor zu gro­ßer Eu­pho­rie“, sag­te Sach­sens Agen­tur-Chef Klaus-Peter Han­sen. Die gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen auf dem Ar­beits­markt stün­den noch be­vor. De­mo­gra­fie und Di­gi­ta­li­sie­rung wür­den den Ar­beits­markt spür­bar ver­än­dern und den Druck auf die Si­che­rung von Fach­kräf­ten wei­ter er­hö­hen.

Der­zeit sind in Sach­sen noch fast 38400 freie Stel­len ge­mel­det. Die meis­ten Jobs wer­den im Be­reich der Zeit­ar­beit (12 965) an­ge­bo­ten. Ei­nen ho­hen Be­darf ha­ben aber auch Be­trie­be aus dem Ver­ar­bei­ten­den Ge­wer­be (5 113) so­wie dem Ge­sund­heits- und So­zi­al­we­sen (3 380).

Ge­such­ter Be­ruf Pfle­ge­kraft - in Sach­sens Ge­sund­heits- und So­zi­al­we­sen sind ak­tu­ell 3 380 Stel­len un­be­setzt.

Sach­sens Ar­beits­agen­tur-Chef Klaus-Peter Han­sen glaubt, dass De­mo­gra­fie und Di­gi­ta­li­sie­rung den Ar­beits­markt spür­bar ver­än­dern wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.