Ihle Auf­takt durch­wach­sen

Chemnitzer Morgenpost - - SPORT -

HEE­REN­VEEN - Ein­mal Zwei­ter über 500 m und da­mit die Olym­pia-Norm auf An­hieb er­füllt, ein­mal nur Platz 15, da­zu über die dop­pel­te Dis­tanz im Du­ell mit Ta­ges­sie­ger Pa­wel Ku­li­sch­ni­kow (Russ­land) dis­qua­li­fi­ziert und so­mit Letz­ter

Eis­schnell­lauf

- der Welt­cup-Auf­takt der Ku­fen­flit­zer in Hee­ren­vee­en/Nie­der­lan­de ver­lief für Ni­co Ihle (31) durch­wach­sen.

Ent­spre­chend zog der Chem­nit­zer auch ei­ne ge­misch­te Bi­lanz: „Die ers­ten 500 Me­ter wa­ren me­ga­geil, die 1000 Me­ter ha­be ich ver­geigt. Ich bin in der zwei­ten Kur­ve vorm letz­ten Klotz auf die Ge­ra­de ge­kom­men. Das ist nicht zu­ge­las­sen. Ich wuss­te so­fort, dass ich dis­qua­li­fi­ziert wer­de. In Sta­van­ger am Wo­che­n­en­de will ich die 1 000 m so lau­fen, dass ich An­fang De­ze­ber im ka­na­di­schen Cal­ga­ry wie­der in der A-Grup­pe star­ten darf.“

Die Olym­pia-Ti­ckets wer­den vom Welt­ver­band über ein Punk­te- und Zei­t­ran­king ver­ge­ben. Aus­schlag­ge­bend sind die Er­geb­nis­se der ers­ten vier Welt­cups.

Ni­co Ihle

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.